Samstag, 20. Februar 2010

Sushi mit Lachs, Omlette, Mango und Karotte



nach einem Einkaufsbummel und einen Blick in eine neue Suhi-Bar (die leider super teuer war und wir deswegen nicht hinein gegangen sind) habe ich richtigt hunger auf Sushi.

Deswegen gab es für mich zum Abendessen Sushi mit Lachs, Omlette und Karotte oder mit Mango.
Dazu eingelegten Ingwer und einen Klecks frisch zubereitete Wasabipaste.

Sushi ist wirklich einfach zu machen und ist schnell fertig, ich sehe nicht ein dass ich für zwei Stück (ja ihr habt richtig gelesen, 2 Stück, aus einer Rolle kann man 6 Stücke schneiden) in der neuesn Sushi-Bar ab 2,20 Euro und mehr bezahle.

Selbst ist die Frau :-))






Und für meinen lieben GöGa gab es was schnelles aus dem Wok.

Hähnchencurry mit Gemüse, Sprossen und Wok-Nudeln.

Das Putenfleisch habe in einer Marinade aus Teriyaki, Honig und Ketchup ziehen lassen wärend ich das Gemüse (Karotte, Lauchzwiebel, 1 kl. gelbe Paprika, 1 kl. Zucchini) geschnippelt habe.

Das Fleisch scharf anbraten aus der Pfanne nehmen, das Gemüse in die Pfanne geben und kurz anbraten mit Sojasauce ablöschen, Kokosmilch und 1 TL gelbe Currypaste dazu geben.

Eine handvoll Wok-Nudeln dazu geben (evtl. etwas Brühe angießen) Fleisch dazu geben und wenn die Nudeln gar sind servieren.

Kommentare:

Jacktels Kochbuch hat gesagt…

Hi Sushimeisterin,
stimme Dir voll zu, Sushi ist nicht schwer zu machen. Macht auch noch Spaß weil man seine Kreativität entfalten kann...
Super sehen die aus..

LG

süße-hex hat gesagt…

@jacob: da ist mir mein geld zu schade und mache sie lieber selbst.. man darf nur keine angst haben.. dann klappt das schon :-))