Montag, 8. Februar 2010

gefüllte gebratene Reisblätter



Hackfleisch in einer Pfanne krümelig braten, Karotten- und Paprikawürfel dazu geben, etwas mitbraten.
Mit Pfeffer, Salz und Curry abschmecken, je nach Geschmack Sojasauce dazu geben.

50 g Reisnudeln in kochendem Wasser 3 Min ziehen lassen.
Reisnudeln abtropfen und in kl. Stücke schneiden.

Reisblätter kurz in kaltem Wasser einweichen, füllen und aufrollen.

Reisblätter im heißen Öl braten und auf einem Gitter abtropfen lassen.

Mit frischen Sprossen und Sojasauce servieren.

Kommentare:

Token (Bento-Lunch-Blog) hat gesagt…

mhhhh lecker, das sieht ja fast genauso aus wie vietnamessiche Frühlingsrollen! Nur muss man die noch ein bisschen länger im Öl braten, damit sie knuspriger werden.

Bzw. ist es ganz wichtig das Reispapier in Bier zu tunken anstatt wasser. Das ergibt dann eine schöne Farbe beim Herausbacken und das Reispapier ist richtig schön knusprig :D

Du kannst die Füllung auch etwas "leichter" machen mit Kolrabi und/oder Kohl-Streifen gemischt :D

Peter hat gesagt…

Lecker. Ich schmecke noch etwas mit Sojasoße ab und gebe etwas Koriander dazu.

süße-hex hat gesagt…

@token: super tipp mit dem bier.. das merk ich mir.. und wenn es nach mir geht wäre in der rolle nur gemüse.. aber ich habe zwei "nicht-gemüse-esser" :-))

aber für mich mache ich sie das nächste mal "leichter" sind sowieso irre fett durch das "raus backen"

@peter: ich hab auch noch sojasauce dazu gegeben.. frischen koriander hatte ich keinen zu hause :-(

liebe grüße karin