Donnerstag, 28. Januar 2010

Glutenfreie Bagels


Heute habe ich mal glutenfreie Bagels ausprobiert nach einen Rezept von Trudels glutenfreien Blog.

Sie sind herrlich gelungen dank der tollen Schritt für Schritt Erläuterung.

Ich habe Reismehl verwendet und mich genau an die Angaben gehalten so funktioniert es supper.

danke liebe Trudel :-))







Hier kommt das Orginal Rezept:
ich habe allerdings normale Butter und Milch verwendet.
Zutaten:
500 g helles glutenfreies Mehl ( z.B. Mix B von Schär)
1 TL Fiber-Husk (gemahlene Flohsamen
1 1/2 TL Salz
1 Päckchen Trockenhefe
1 TL Zucker
1 Ei
50 g weiche Butter (laktosefrei)
380 ml lauwarme Milch (laktosefrei)
2 EL Zucker für das Kochwasser
1 Eiweiß zum Bepinseln
Sesam zum Bestreuen
Zubereitung:
Das Mehl mit dem Fiber-Husk und Salz mischen, in eine Rührschüssel
geben. In der Mitte eine Vertiefung bilden. Die Hefe mit dem Zucker
hinein streuen. Mit etwas Mehl verrühren. 1/3 der lauwarmen Milch
dazugeben. Warten bis die Hefe Blasen bildet.

Das Ei und die Butter dazu geben und mit der restlichen Milch 5
Minuten zu einem geschmeidigen Teig kneten. Das geht am Besten
mit einer Küchenmaschine.

Auf einer bemehlten Unterlage aus dem Teig eine Rolle formen. Die
Rolle mit dem Teigschaber in 12 gleich große Teile schneiden. Die
Teile zu einem ca. 2 cm dicken Rondell formen. Mit einem
Kochlöffelstiel ein Loch mit ca. 3 cm Durchmesser formen. Die Bagels
auf ein bemehltes Blech legen, mit etwas Mehl bestäuben.

Den Backofen auf 45° heizen. Wenn die Temperatur erreicht ist,
wieder ausmachen. Eine Schale mit Wasser in den Ofen stellen. Das
Backblech in die Mitte des Ofens schieben. Den Gitterrost, mit einem
feuchten Tuch bedecken und darüber schieben. Die Bagels 20 Min.
gehen lassen. Das Blech aus dem Ofen nehmen und das Tuch
entfernen.

In einem großen Topf 4 Liter Wasser zum Kochen bringen. 2 EL
Zucker dazu geben. Jeweils 4 Bagels in das Wasser legen. Nach 1 1/2
Min. mit einem Schaumlöffel umdrehen und weitere 1 1/2 Min.
kochen. Diese Zeit unbedingt einhalten.

Den Backofen auf 250° vorheizen.

Die Bagels auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Die
Oberfläche mit Eiweiß einpinseln und mit Sesam bestreuen.

Die Bagels auf der mittleren Schiene des Backofens ca. 15-18 Min.
goldbraun backen. Bei Beginn der Backzeit mit der Sprühflasche
Wasser in den Ofen spritzen.
Auf einem Gitterrost auskühlen lassen.

Kommentare:

Jacktels Kochbuch hat gesagt…

Hi Karin,

war nur Neugier oder Notwndigkeit ??
( wegen Gluten ? )

Sehen sehr lecker aus und schmecken garantiert auch so..#
LG

süße-hex hat gesagt…

@jacob: nein müssen muss ich nicht, ich vertrage nur kein weizen und backe alles mit dinkel nur glutenfrei schadet nicht, ganz im gegenteil und dann habe ich noch einen lieben nachbarn der eine gluten unverträglichkeit hat und für ihn probiere ich hin und wieder etwas aus.. auch wie deine polenta-lasagne :-))
schmecken aber wirklich lecker.

grüße von um die ecke :-))

Jacktels Kochbuch hat gesagt…

Hab so nebenbei gesagt , ca. 1200 Rezepte für Zölakie ( erprobte ) im Peto....

süße-hex hat gesagt…

@jacob. cool, da muss ich mich mal etwas auf deinem blog rumtreiben :-)) hast du eine glutenunverträglichkeit? oder wie kommts das du so viele rezepte hast?

grüßle karin

Jacktels Kochbuch hat gesagt…

Hi Karin,

habe auch eine HP , die allerdings seit 2009 besteht und noch nicht fertig ist und in ZUsammenarbeit mit einen Freund ( Hans) haben wir viele Rezepte entwickelt ( für Zöliakie und sonstige allgemein bekannte Unverträglichkeiten).
Habe jedoch nicht geschafft sie zu posten. Ist alles auf festplatte noch ( großteils mit Bilder)
Nein , ich habe viele anderen Leiden aber Zöliakie nicht..
LG

süße-hex hat gesagt…

@jacob: na dann bin ich ja mal gespannt wenn deine homepage online geht.. ich hoffe du sagst mir bescheid *liebschau* grüßle karin

Trudel hat gesagt…

Hallo Karin,
die sehen echt gut aus Deine Bagels. Freut mich, dass das geklappt hat.
Dein Blog gefällt mir gut. Werde immer wieder mal vorbei schauen.
Liebe Grüße
Trudel

süße-hex hat gesagt…

liebe @trudel, ich hatte auch eine super anleitung bei einem tollen rezept *zwinker`* freut mich wenn du ab und an mal vobei hüpfst. liebe grüße karin