Freitag, 19. August 2011

Spinat-Lasagne



es muss ja nicht immer die "klassische" Lasagne sein und deshalb gab es heute bei uns eine Spinat-Lasagne. bei den www.küchengöttern.de habe ich ein tolles Rezept gefunden jedoch habe ich es etwas geändert und anstelle Rucola Frühlingszwiebeln verwendet und da mein GöGa nicht so gerne Parmesan isst habe ich dafür geriebenen Gouda genommen.
Eine wirklich super leckere Alternative zur klassischen Lasagne und super schnell zubereitet !!




Zutaten:
  • 1 Packung gehackter TK-Spinat (450 g)
  • 6 Frühlingszwiebeln
  • 500 g Ricotta
  • 3 Eier
  • 200 g Gouda
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 große Dose geschälte Tomaten (800 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 TL Kräuter der Provence
  • 250 g Lasagneplatten (ohne Vorkochen verwendbar) 
Den Spinat auftauen lassen. Frühlingszwiebeln, waschen, trockenschütteln und feine Ringe schneiden. Den Backofen auf 200° vorheizen.
Ricotta mit Eiern, Käse und Spinat verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Für die Sauce die Tomaten abtropfen lassen und klein schneiden. Den Knoblauch schälen und dazupressen. Die Frühlingszwiebeln untermischen und die Sauce mit Salz, Pfeffer und Kräutern der Provence abschmecken.
Lasagneplatten, Spinatmasse und Tomatensauce lagenweise in eine feuerfeste Form schichten, dabei mit Nudeln und Tomatensauce und Käse abschließen.

Die Lasagne im Ofen (Mitte, Umluft 180°) etwa 30 Min. backen, bis die Nudelplatten weich sind und die Oberfläche leicht gebräunt ist.

Kommentare:

Verboten gut ! hat gesagt…

Uiiii welch Leckerei ... soas muss ich auch mal ausprobieren ... nur ohne Eier

Lg & schönes WE

Ke
rstin

Sanzibell hat gesagt…

hmmmm das sieht richtig gut aus :)
lg

Shippymolkfred hat gesagt…

Oh wie lecker! Ich liebe Lasagne in jeglicher Form.
GLG Shippy

schaefchen hat gesagt…

Ich bin die Tage zufällig über deinen Blog gestossen und habe mich nun durchgewühlt und schon das ein oder andere Rezept zum nachmachen gefunden, heute werden wir diese Lasagne testen.