Freitag, 12. August 2011

kl. Granatsplitter





Ich habe euch ja vom Keks-Test geschrieben und heute habe ich mir die Gebäckmischung Madeira  vorgenommen.
2 x 200 g Kekse finden sich in einer Schachtel für 2,99 Euro und ich war gespannt was mich für diesen geringen Verkaufspreis erwartet und muss euch sagen (auf anderen Blogs werden die Kekse in den Himmel gelobt) man kann sie essen aber ich würde sie mir nicht kaufen.

Es wird eine große Vielfalt versprochen :
" 11 unterschiedliche Gebäckstücke die sich durch edle Zutaten wie Mandeln, Nüsse, Lemon und einen hohen Butteranteil auszeichnen, bieten einen abwechslungsreichen Genuss zu jeder Jahreszeit. "    

Ich finde die Kekse etwas "geschmacksneutral" und kann wenig Unterschiede zwischen den einzelnen Sorten schmecken, natürlich sind unterschiedliche Zutaten verwendet worden, Kakao, Nüsse oder Lemon, doch scheint mir der Grundteig bei allen Sorten der gleiche zu sein der je nach "Sorte" mit etwas Nuss oder Schoki aufgepeppt wurde.

Bei mir haben sich leider keine großen "oohhhsss und aahhhssss" ergeben.. es sind ganz einfache und essbare Mürbekekse die man durchaus zu einer Tasse Kaffee essen kann.
Leider !!
Vielleicht überraschen mich die anderen Packungen mehr die auch preislich doppelt so teuer sind.. aber billig heißt im normalfall ja nicht gleich schlecht !!



Was mache ich jetzt also mit 400 g Gebäckmischung?
Wie wäre es mit kl. Granatsplittern?
So habe ich die Kekse klein gemahlen mit 100 ml Sahne und einem großen Schuß Toffeelikör aufgepeppt, kleine Berge geformt und kalt gestellt.



Aber haben Granatsplitter nicht auch einen Boden? ich glaube schon... also nochmal in die Küche und kleine runde Mürbteigkekse gebacken.



Aus 200 g Zucker, 200 g Butter, 1 Ei, 400 g Dinkelmehl und etwas Zitronenabrieb habe ich einen Teig geknetet, diesen 2 Std. im Kühlschrank ruhen lassen und 25 kl. Kreise ausgestochen.
Die kl. Böden habe ich bei 160°Grad ca. 7 Min. hellbraun gebacken.
Natürlich ist es viel zu viel Teig für 25 kl. Kreise aber wenn ich schon mal beim Kekse ausstechen bin ist mir noch eine Überraschung eingefallen, aber dazu ein anderes mal mehr *verschmitzgrinse*



Kommentare:

Nina hat gesagt…

Tolle Idee mit den Granatsplittern! Mit meinen Weihnachtsplätzchen-Resten mache ich ja sonst immer Tiramisu, aber nach nächstem Weihnachten wird es wohl Granatsplitter geben! Ich bin wirklich begeistert über diese Form der Resteverwertung :) Hast Du die Sahne geschlagen oder Flüssig untergerührt?

Liebe Grüße

Karin hat gesagt…

@Nina: jaa ich werfe so ungern etwas weg.. und meistens fällt mir auch was damit ein :-) die Sahne habe ich flüssig untergerührt :-)

liebe Grüße Karin

Sanzibell hat gesagt…

wow das sieht richtig lecker aus :)

IPH hat gesagt…

ja richtig gemacht, wegschmeissen kann jede, aber aus etwas was man nicht mag, etwas herzustellen was dann lecker schmeckt - SUPER

Daniela hat gesagt…

...dat muß ich auch probieren.....!
Die sehen so lecker aus!
Liebe Grüße

Dani