Samstag, 20. August 2011

Ravioli mit Spinat-Ricotta-Füllung und Röstzwiebeln

 

Da gestern von der Spinat-Lasagne  noch einiges von der Spinat-Ricotta-Masse übrig war und wie ihr ja wisst ich ungern Lebensmittel weg werfe, habe ich einfach ein paar Ravioli gemacht mit Spinat-Ricotta-Füllung.
Dazu gab es Röstzwiebeln und einen frischen Sommersalat mit einem leichten Joghurt-Dressing.






Für die Röstzwiebeln habe ich einen TL Butter mit einem TL Sonnenblumenöl in der Pfanne erhitzt, 2 rote Zwiebeln in feine Ringe geschnitten und in der heißen Butter kross angebraten mit Salz und Pfeffer gewürzt, zum Schluß habe ich die gegkochten Ravioli in die Pfanne gegeben und etwas in den Röstwiebeln geschwenkt.


Zutaten für den Nudelteig:

250g Dinkelmehl mit 2 Eiern, 1/2 TL  Salz und 4-6 EL Wasser zu einem glatten geschmeidigen Teig verkneten. Teig 30 Min. ruhen lassen.
Nudelteig sehr dünn ausrollen und Kreise ausstechen mit je einem TL Ricotta-Spinatnasse füllen und verschließen.
Ravioli in reichlich Salzwasser garen und abgießen.

Kommentare:

Birgitta hat gesagt…

Ohhh lecker!!!! Leider habe ich für heute und morgen schon eine Kochidee - aber übermorgen?!?!?

Verboten gut ! hat gesagt…

Da soll Frau mal Nein dazu sagen können ... Ich kanns nicht ... ich will meeeeeeeeeehr davon ;o)

Lg Kerstin

Karin hat gesagt…

@Birgitta: einfach auf die "Nachkochliste" setzen :-)

@Verboten gut!: und eigentlich habe ich nur ein paar Reste verwertet :-) am besten waren die krossen Zwieblchen.. das mach ich sicher nochmal ganz absichtlich :-)

liebe Grüße Karin