Sonntag, 13. November 2011

Szegediner Gulasch mit Kartoffeln aus dem Römertopf

Da ich meinen Römertopf noch in der Küche stehen hatte gab es heute erstmalig Szegendiner Gulasch.
Ich habe gleich noch 3 dicke Kartoffeln in Stifte geschnitten dazu gegeben so wird es ein richtiges "Löffelessen" das sich bequem aus deiner kl. Schüssel löffeln lässt :-)
Wer gerne Sauerkraut mag sollte dieses Gulasch unbedingt einmal versuchen ... uns hat es sehr gut geschmeckt!!
 
 
Zutaten:
 
  • 500 g Schweinegulasch 
  • 500 g Rindergulasch
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 EL rosenscharfes Paprikapulver
  • 1 TL Kümmel
  • 3 Zwiebeln
  • 3 große Kartoffeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Dose Sauerkraut (520 g)
  • 150 g saure Sahne
  • 1 TL Mehl
Den Römertopf wässern.
Gulasch mit Salz, Pfeffer, Paprika und Kümmel würzen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Kartoffeln schälen und in dicke Stifte schneiden. Abwechselnd Fleisch, Sauerkraut, Zwiebeln, Kartoffeln und Knoblauch in die Form schichten, 1/4 l Gemüsebrühe angießen. Zugedeckt im Ofen bei 200° (Umluft 180°) 1 Std. 30 Min. garen.
Schritt 2
Sahne mit Mehl verrühren, unter das Gulasch rühren, noch 5 Min. in den Ofen stellen.

Kommentare:

moey hat gesagt…

Muhaha, rate mal, was es bei mir gestern gab und was ich heute verblogge?! ;-) Allerdings klassisch und nicht aus dem Römertopf. Leckerschmecker!
LG Maja

Dzoli hat gesagt…

Immer lekekr so ein Gulash:)