Donnerstag, 25. März 2010

Tamakoyaki mit frischem Schnittlauch






Trotz runder Pfanne ist mein erster Versuch gut gelungen.

Ich habe diese Rezept von der lieben Token verwendet (Rezept ohne Zucker)
habe noch einen Schluck Milch dazu gegeben und 3 Eier Größe M verwendet.

Auf das fast fertige Tamakoyaki habe ich frischen Schnittlauch gegeben.

Und was soll ich sagen: es schmeckt herrlich !! DAS wird auf jeden Fall wieder gemacht und auch noch absolut Bento geeignet.



Kommentare:

Token (Bento-Lunch-Blog) hat gesagt…

Oh das ging aber flott! :D Ich freu mich rießig, dass es dir geschmeckt hat :D Und deine sehen auch super toll aus :D

süße-hex hat gesagt…

@Token: ja sie waren wirklich lecker *sabber* und die mache ich sicher öfter. liebe Grüße Karin

Andrea hat gesagt…

Die Idee mit dem Schnittlauch ist so naheliegend, aber so genial! Und sieht toll aus! Ich hatte ja schon Tamagoyaki mit Frühlingszwiebeln probiert (auch lecker), aber das mit dem Schnittlauch muss ich die Tage mal testen.

süße-hex hat gesagt…

@Andrea: herzlich willkommen auf meinem Blog! Schnittlauch war das was von meiner Fensterbank gerufen hat :-)) eigentlich wollte ich es mit Schinkenwürfel versuchen.. aber so war es extrem lecker und gelingt leicht. Liebe Grüße Karin