Donnerstag, 11. März 2010

Buttermilch-Kokos-Kuchen


Tassenkuchen.. ja ja das war mal schwer in Mode und bei Backen mit Backyana ist mir dieser fluffige Buttermilch-Kokos-Kuchen über den Weg gelaufen.

Die Frage die sich auch mir immer gestellt hat: Wie groß ist eine Tasse?

Ich glaube die Größe spielt keine entscheidende Rolle nur sollte man für alle Zutaten die gleiche Tasse verwenden.
Ich habe einen Cup (amerikanische Einheit mit ca. 230 ml Fassungsvermögen) verwendet und die Menge langt für 1 Glasauflaufform (rechteckig) und zwei Weck-Gläser (á 1/4 Liter Inhalt ) die ich verschenken möchte.

Hier kommt das Rezept:

Für den Teig:
3 Eier
2 Tassen Zucker
2 Tassen Buttermilch
4 Tassen Dinkelmehl
1,5 Packung Backpulver

Für den Belag:
1 Tassen Kokosraspeln (im Orginalrezept sind zwei Tassen angegeben)
1/2 Tasse brauner Zucker (im Orginalrezept ist weißer Zucker angegeben)
1 Becher Sahne

Backofen auf 160°Grad vorheizen.

Zucker mit den Eiern schaumig schlagen, Backpulver unterrühren.
Mehl dazu geben und gut unterrühren, Buttermilch zum Schluß dazu geben und verrühren.

Die Auflaufform mit Backpapier auslegen, die Weck-Gläser mit Butter ausstreichen.

Die Gläser 3/4 füllen den Rest des Teiges in die Auflaufform geben.

Zucker mit den Kokosflocken vermengen und auf den Teig geben.

Kuchen bei 160° Grad ca. 45 Min. backen. Weck-Gläser nach ca. 30 Min. herausnehmen.

Kuchen nach dem backen sofort mit kalter Sahne übergießen und kalt werden lassen.



Kommentare:

Gertrud hat gesagt…

Da kriege ich Hunger, der sieht so lecker aus der Kuchen. Ich mag Kokos sehr gerne.
LG Trudel

cooking-love hat gesagt…

UUUHHHMMMM¡¡¡¡sooooo lecker¡
besos
lg

süße-hex hat gesagt…

liebe @Trudel, den musst du unbedingt mal versuchen, ich hoffe er geht mit glutenfreiem Mehl, er ist sooo leicht und fluffig und kommt ganz ohne Butter aus.. mit der Sahne war ich vorsichtig und dadurch ist er extrem locker geblieben.. ich bin total begeistert .-))

@cooking-love: schön das du immer wieder mal vorbei schaust.. liebe grüße Karin

backyana hat gesagt…

Schaut toll aus!! Danke für die Verlinkung!
Ganz liebe Grüße

süße-hex hat gesagt…

@backyana: herzlich willkommen auf meinem Blog, schön das du vorbei geschaut hast. Liebe Grüße karin

dekoratz hat gesagt…

geht auch lecker mit mandelsplittern - weihnachtsresten sozusagen - gute idee - habe ich lange nicht mehr gemacht - das wochenende kann kommen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

süße-hex hat gesagt…

@dekoratz: das ist eine gute Idee.. werd ich auf jeden Fall mal ausprobieren. Liebe Grüße Karin