Sonntag, 7. März 2010

Matcha-Biskuitrolle mit Wildpreiselbeeren



Experiment geglückt.
Grün trifft Rot.

Der zart-herbe Geschmack vom Matcha for Cooking FUKU trifft auf die Süße der Wild-Preiselbeeren, umhüllt von einem leichten Biskuit .

Angeregt durch ein Rezept aus der aktuellen Schrot & Korn ( Danke Gela *zwinker* ) habe ich dieses Experiment gewagt.

Das Rezept aber etwas abgeändert.
Ich habe Dinkel-Vollkornmehl verwendet und nur 3 große Eier (L) genommen und da ich keine Mandarinen zu Hause habe und Mandarinen aus der Dose nicht so gut leiden mag habe ich Wild-Preiselbeeren zum füllen genommen und der Mut wurde belohnt.


Kommentare:

brunettm hat gesagt…

Oh liebe süße Hex ich darf bei dir gar nicht mehr soweiterschnüffeln (lieb gemeint)ich finde bei tolle sachen mit Matcha hmmmm lecker....Ich erde das bestimmt auch mal in angriff nehmen..GLG marion

süße-hex hat gesagt…

@marion: ich wusste vorher auch nicht für was ich Matcha alles verwenden kann.. aber er ist sooo vielseitig und lecker. einfach mal einen Versuch starten :-)) LG Karin