Sonntag, 28. März 2010

Tako-yaki





Da ich keine Takoyaki-Pfanne / Eisen habe ist mir mein Donutmaker eingefallen der seit Jahren im Schrank steht und nur ab und zu für Mini-Donuts raus darf.

Ich habe das Rezept von meinem Tamakoyaki mit Schnittlauch verwendet und es funktioniert hervorragend.



Kommentare:

auchwas hat gesagt…

Das ist eine so super Idee, diese Donutmaker endlich mal wieder zu benutzen und das Rezept, ganz doll.
Danke und Grüße
Ingrid

süße-hex hat gesagt…

@auchwas: und so kommt das Ei in einem ganz neuen Kleid daher :-)) liebe Grüße karin

Lil'chan hat gesagt…

Wow, super Idee! Ei in so einer Form hab ich auch noch nicht gesehen ;) Find ich super!

süße-hex hat gesagt…

@Lil´chen: so ne tolle Pfanne hab ich nicht und der Donutmaker seteht nur rum.. da ist mir das in den Sinn gekommen. klappte super. LG Karin

Token (Bento-Lunch-Blog) hat gesagt…

Hey :D Cool tolle Idee mit dem Donutmaker und den Tamagoyaki. Das sieht auch im Bento super toll aus!

Wenn du keine Takoyaki-Pfanne hast, aber mal wirklich echte Takoyaki machen willst (der Teig geht ja ein bisschen anders, als für Tamagoyaki) dann versuch es mal mit so einer Förtchen-Pfanne:
http://madgyver.roboterbastler.de/index.php?aid=58
Und ann ziehst du dir das Rezept noch rein:
http://www.youtube.com/watch?v=PHDmVhShE80
Statt Krake kann man auch Shrimps verwenden :)


Ich hab zwar noch keine Förtchenpfanne, möchte mir aber irgendwann eine anschaffen und auch mal welche probieren zu machen :)

süße-hex hat gesagt…

@Token: danke für den Link.. ich muss mal sehen dass ich so eine Pfanne günstig bekomme.. das dass "richtige" Rezept mit Mehl usw. ist habe ich gefunden.. Danke. das werde ich sicher mal versuchen. liebe Grüße Karin