Freitag, 8. Oktober 2010

Jambalaya - kreolischer Eintopf

 Jambalaya ist ein kreolischer Eintopf bei dem  Reis zusammen mit dem Gemüse und Fleisch geschmort wird.

Zutaten:

4 Hähnchenbrustfilets
5 reife Tomaten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
3 Frühlingszwiebeln
2 rote Paprikaschoten
4 EL Öl
250 g Langkornreis
1/2 Liter Gemüsebrühe
2 kl. getrocknete Chilischoten
1/2 TL Kreuzkümmel
2 TL getrockneter Thymian

Hähnchenbrustfilets waschen, abtrocknen und in Würfel schneiden.
Tomaten heuten, entkernen und in kleine Würfel schneiden.
Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.
Knoblauch und Zwiebel häuten und in feine Würfel schneiden.
Paprika in Würfel schneiden.

In einer großen Pfanne/Topf das Öl erhitzen, Zwiebel, Frühlingszwieblen und Knoblauch darin hell andünsten, Hähnchenfleisch dazu geben und rundherum anbraten.
Paprikawürfel und Reis zum Fleisch geben 2 Min.  mitbraten mit Gemüsebrühe aufgießen, Tomatenwürfel dazu geben und aufkochen lassen.

Chilischote fein hacken, mit dem Kreuzkümmen und Thymian zum Reis geben, kurz aufkochen lassen und das Jambalaya mit geschlossenem Deckel bei geringer Hitze 20 Min. köcheln lassen.

Kommentare:

Bettina hat gesagt…

Mhmmm ich liebe Jambalaya, habe es aber noch nie selbst zubereitet! :) Aber mit deinem Rezept wird das sicher mal ausprobiert, klingt echt lecker! :-)

Karin hat gesagt…

@Bettina: es war extrem lecker, leicht scharf und super schnell und einfach gemacht !! LG Karin