Dienstag, 5. Juli 2011

Nutella-Mikrowellen-Tassen-Kuchen oder Nutella-Mushi-Pan

der Husten wir besser dank Cortisonspray :-(  
geschlafen habe ich heute lange genug *binschonganzkrumm*  und die Sonne lacht.. 
da geht es mit doch gleich besser.. 
die Stimme ist noch rau und kratzig aber das kann ja auch schön sein *frechlach*




so habe ich mich heute nochmal an einen Nutella-Mikrowellen-Kuchen gewagt und mich mit dicken Socken in die Küche gestellt ...

der letzte Versuch war mir zu schwer nicht fluffig genug und kalt nicht mehr wirklich lecker ganz anders waren mir da die leckeren MUSHI PAN in Erinnerung und so habe ich mich grob an dieses Rezept gehalten





Die kleinen Kuchen sind wahnsinnig fluffig geworden und lassen sich wie ein Schwamm zusammen drücken.. auch kalt sind sie noch wirklich lecker und werden nicht zu einer "gummiartigen" Masse .-)


Zutaten:
50g Frischkäse
50 g Nutella
1 El Milch
1 El Zitronensaft
1 El Sonnenblumenöl
2 El Sahne
4 Eier
100g Zucker
100g Dinkelmehl
1 EL Kakao
1 Tl Backpulver

Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben, mindestens halbe Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen.
Den Frischkäse mit der Milch und Zitronensaft für 20 Sekunden auf 400 Watt in der Mikrowelle erhitzen, cremig rühren.  Sahne, Nutella und Öl zugeben, glatt rühren.


In einer anderen Schüssel die Eier mit dem Zucker dick und cremig schlagen. Das Mehl mit  Backpulver und Kakao mischen zu den Eieren sieben und  glatt rühren.

Die Masse in die Frischkäsemischung unterheben.
Kleine Glas Förmchen mit Backpapier auslegen, dazu das Papier am besten vorher fest zerknüllen, so lässt es sich einfacher anpassen.



Gläser halbvoll machen und jeweils 4 Förmchen auf einmal in die Mikrowelle geben. Nicht zu voll machen, sonst läuft es über, die Masse geht stark auf.

Gläser 5 Minuten auf „low“ niedrig (100 Watt), dann 2 1/2  Minuten auf 600 Watt garen lassen.




und Feddy hat sich gefreut das ich in der Küche war  und hat sich einfach mal mitten rein gelegt 



Kommentare:

Verboten gut ! hat gesagt…

Wenn Ich dir jetzt sage das ich schon mehr als 3 J. eine super Hightech Mikrowelle besitze und nur Popcorn darin gemacht habe, erklärst du mich für verrückt .

Ich staub das Ding immer nur ab ;o(
vielleicht sollte ich sie mal benutzen , solche Küchlein sind bei uns im Nu gefuttert .

Meine Mieze schläft im Moment neben mir , sie hat die selbe Stellung eingenommen ;o)

Lg Kerstin

dekoratz hat gesagt…

der weg der genesung - sie bäckt wieder!!!!

silly's paper design hat gesagt…

wie schön ... dir scheint es ja schon wieder besser zu gehen, wenn du schon wieder in der küche stehst!

lg
Silke

einfach ein schönes Leben hat gesagt…

Liebe Karin,

ich habe auch einmal einen Kuchen in der Mikrowelle gemacht, war jedoch der große Fehlschlag. Man konnte ihn essen, solange er noch warm war. Aber als er ausgekühlt war, konnte man den Mikrowellenkuchen nicht mehr genießen. Wie war es denn bei deinem?

Grüße aus dem Westen von München

Martin