Samstag, 2. Juli 2011

Käsekuchen mit Johannisbeeren und Eischneemütze

heute durfte ich bei der lieben Gela im Garten ein Schüsselchen Johannisbeeren zupfen 
(danke, du bist ein großer Schatz... und danke für´s zuhören!! ) 




und da ich zur Zeit etwas auf Käsekuchen abfahre habe ich einen Käsekuchen nach meinem Lieblingsrezept mit Johannisbeeren gewerkelt.
Da die Johannisbeeren sehr saftig waren, weil ganz frisch gezupft, 
habe ich anstelle 400 ml Milch (nach dem Orginalrezept) nur 250 ml Milch genommen.



Ich bin gespannt wie fest er ist wenn ich ihn morgen anschneiden werde.. 
für heute wandert er erstmal in den Kühlschrank zum ruhen.


Nachtrag 03.07.2011.. und er ist schön fest geworden.. trotz der saftigen Früchte :-)


Zutaten:



für den Mürbteig: 125 g Margarine, 200 g Dinkelmehl,
60 g Zucker, 1 TL Backpulver, 1 Ei,

für die Quarkmasse: 500 g Magerquark, 200 g Zucker, 250 ml Milch, 3 Eigelbe, 1/2 Tasse Öl, 1 Päckchen Vanillepuddingpulver, 500 g rote Johannisbeeren

für die Eischneehaube: 3 Eiweiß, 50 g Zucker


Aus Margarine / Mehl / Zucker / Ei und Backpulver einen kalten Mürbteig herstellen.
Teig in eine Springform drücken etwas Rand hochziehen


Aus Quark / Zucker / Milch / Eigelbe / Öl und Vanillepudding die Quarkmasse zusammen rühren (Achtung: sehr flüssig) und auf den Mürbteig Boden geben.
Johannisbeeren waschen und auf die Quarkmasse geben.


bei ca. 180 Grad 45 Min backen


3 Eiweiß mit Zucker sehr steif schlagen und auf die Quarkmasse geben. Kuchen nochmal ca.10 Min backen bis der Eischnee leicht barun ist.

Kommentare:

kegala hat gesagt…

Liebe Karin,

Dein Käsekuchen sieht traumhaft aus, von dem ich auch gerne ein Stückchen probieren wollte.

Lieben Gruß und schönes Wochenende
Gaby

Verboten gut ! hat gesagt…

Wie gerne würde ich da ein Stück essen ;o)

Karin hat gesagt…

@kegala: liebe Gaby, danke für den Fehlerhinweis :-) freut mich wenn die das Rezept gefällt, ich bin gespannt wie er schmeckt :-)

@Verboten gut!: langsam wirst du wohl doch mal vorbei kommen müssen ..

Liebe Grüße Karin

Anonym hat gesagt…

Boah Freundin ich will auch ein Stück abhaben...und der Erdbeerlimes war oberlecker. Vorallem mit Basilikum. Wann bringst Du nachschub mit nach Schwäbisch Hall? Fehlst mir schon wieder. Kuss

Karin hat gesagt…

@Freundin: hast beide Fläschchen schon leer gedudelt ? :-) freut mich wenn es dir geschmeckt hat ... ohhh jaaa du mir auch !! ganz bald treffen wir uns wieder *versprochen* !! hab dich doll lieb !!

Anonym hat gesagt…

Habe den Kuchen (statt Johannisbeeren habe ich aber TK-HImbeeren verwendet) für meine Mama zum Muttertag gebacken und er ist super angekommen :)
Danke für das tolle Rezept