Samstag, 17. Dezember 2011

Ostfriesentorte

Morgen sind wir zum Adventkaffe eingeladen und dafür habe ich eine Ostfriesentorte gebacken.

Unser lieber Opa-Leins (heißt eigentlich Karl-Heinz, aber unser kleiner Mitesser hat früher immer zu Opa Karl-Heinz und Oma Anneliese liebevoll Opa-Leins und Oma-Lies gesagt und das ist bei uns hängen geblieben ) ist vom Platten Land und dies ist seine Lieblingstorte.

 Also warum nicht mal eine  eine leckerer Sahnetorte zum 4. Advent und durch die Rumrosinen und den Krokant wird sie richtig weihnachtlich.




Zutaten:
  • 150 g Rosinen
  • 100 ml Rum
Für den Boden:
  • 5 Eier
  • 5 EL Wasser
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 175 g SweetFamily Unser Feinster
  • 150 g Mehl
  • 50 g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver
Für die Füllung:
  • 1 l Sahne
  • 2 Pck. Sahnesteif
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 50 g Krokant



Die Rosinen waschen und abtropfen lassen, anschließend mit Rum übergießen und zugedeckt 1–2 Tage ziehen lassen.
Eier, Zucker, Wasser und Vanillezucker schaumig schlagen. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, auf die Eimasse sieben und darunterheben.

Eine Springform (28 cm Ø) mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen. Den Boden im vorgeheizten Backofen bei 175 °C etwa 40 Minuten backen, anschließend auskühlen lassen.
Den Biskuitboden zweimal waagerecht durchschneiden. Die eingelegten Rosinen abtropfen lassen, den Rum dabei auffangen und die Biskuitböden damit beträufeln.
500 ml Sahne steif schlagen, dabei je ein Päckchen Sahnesteif und Vanillezucker hineinrieseln lassen. 2 EL Rosinen zur Seite legen, die restlichen unter die steife Sahne heben. Die Rosinensahne in 2 Portionen teilen. Den unteren Biskuitboden mit einer Portion Rosinensahne bestreichen und den zweiten Biskuitboden darauflegen.
In die zweite Portion der Rosinensahne 50 g Krokant heben und das ganze auf dem Biskuitboden verteilen. Den dritten Biskuitboden darauflegen.
Die übrigen 500 ml Sahne mit je einem Päckchen Sahnesteif und Vanillezucker steif schlagen und die Torte mit zwei Dritteln der Sahne bestreichen. Zum Schluss die Torte mit der restlichen Sahne sowie dem Krokant und den zur Seite gelegten Rosinen verzieren.
Die Torte mindestens 3 Stunden kalt stellen.

 


Kommentare:

Sarah-Maria hat gesagt…

Wow, die sieht einfach köstlich aus! :)

Verboten gut ! hat gesagt…

So sieht also ne Ostfriesentorte aus.
Leeecker ... da bekommt man sich richtig Lust auf was Süßes .

Übrigens das mit den Namen kenne Ich, meine Grotte hat immer zu Opa Heinrich ~ Heinarisch gesagt, das tut sie auch heute noch so. Opa liebt das ;o)

Lg & ein schönes WE
Kerstin

IPH hat gesagt…

wie das original in Friesland ;) wenn wir dort sind, wird wenigstens mal ein Stückchen genascht, euch viel Spaß dabei :D