Freitag, 7. Oktober 2011

Kürbis-Gnocchi in Basilikum-Butter

Kürbis, Kürbis, Kürbis... 
ich kann einfach nicht genug bekommen :-)
heute gab es Kürbis-Gnocchi in Basilikum-Butter und der Aufwand lohnt sich .... 
sooo lecker !!
 

 
Zutaten:
1 kl. Hokkaidokürbis (ca. 500 g)
500 g Kartoffeln mehligkochend
75 g Semmelbrösel
100 g Dinkelmehl
2 Eigelb
2 EL Olivenöl
Salz / Pfeffer / Muskat
Butter
1/2 Bund frischer Basilikum


Kürbis schälen, Kerne entfernen und in Spalten schneiden.
Kartoffeln schälen und in dicke Scheiben schneiden.



Kartoffeln und Kürbis mit Olivenöl beträufeln und im Backofen bei 160° Grad ca. 60 Min. garen, mit Alufolie abdecken.
Gemüse aus dem Ofen nehmen und durch eine Kartoffelpresse drücken, mit Semmelbrösel, Mehl und Eiern vermengen und kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.
Teig auf einer bemehlten Fläche rollen und kleine Gnocchis formen.
Gnocchis in kochendem Salzwasser ca. 3-5 Min. kochen, abschöpfen, abtropfen lassen und dann in einer Pfanne mit Butter und Basilikum schwenken.



Kommentare:

Danii hat gesagt…

Oh wie lecker und die Farbe von den Gnocchis einfach nur genial. Ich würde nur zu gerne mal kosten. LG

dekoratz hat gesagt…

auch für nicht-kürbis-möger eine augenweide!!!

bastelengel hat gesagt…

hmmm, das sieht zum Anbeissen aus! Lecker. Ich hatte vor kurzem zum ersten Mal selber Gnocchi gemacht und muss sagen, es war 1. ganz schön aufwendig, 2. sie sahen nicht gut aus und 3. haben sie mich nicht vom Geschmack überzeugt, aber bei den Bildern auf Deinem Blog könnte ich schon wieder in den Computer beissen.

Karin hat gesagt…

@Danii: danke und auf in die Küche :-)

@dekoratz: dann solltest du sie unbedingt mal versuchen, denn mein nicht-kürbis-möger-kind war total begeistert !!

@bastelengel: jaa ein bisschen aufwand ist es schon, aber ich finde es lohnt sich !!

liebe Grüße Karin

Lillebi hat gesagt…

Ist das zufällig das Rezept aus der aktuellen Meine Familie & ich?

Elvanior hat gesagt…

Ganz köstlich! Mein Freund und ich haben auch gerade Kürbis Gnocchi gegessen, allerdins mit Speck und Salbei. Zum Reinsetzen! <3

Karin hat gesagt…

@Lillebi: jaa stimmt da ist ein ganz ähnliches Rezept abgedruckt :-) sind ja doch irgendwie alle gleich :-)

@Elvanior: Salbei mögen leider meine Mitesser nicht aber ich stell es mir lecker vor :-)

liebe Grüße Karin

IPH hat gesagt…

ich habs getan :) nachgemacht und für sehr lecker befunden. mmmhh gibts bestimmt mal wieder

Basteltiger´s Welt hat gesagt…

Mmmmmh, das klingt lecker.
Bei uns gibt es derzeit auch Kürbis, Kürbis, Kürbis.
Gestern ganz einfach als Beilage: zu Stampf zerarbeitet und ein wenig Speckstücke drüber.
Mein Mann war hin und weg.

Liebe Grüße, Nadine

prjanik hat gesagt…

Hab's heute ausprobiert und es megan legger!!! Hab aber auch statt Basilikum den Salbei genommen (und noch paar Würstchen dazu geschnibbelt).
Ist bisserl aufwendig, aber es lohnt sich auf jeden Fall.

Grüße
die prjanik