Samstag, 26. Februar 2011

Zweierlei Müslistangen



heute habe ich mich mal an zwei unterschiedlichen Müslistangen versucht, die einen wurden gebacken, die anderen nur kalt gestellt..
beide schmecken mir sehr gut, die gebackenen sind etwas fester, trockener und nussiger im Geschmack, die anderen sind weich und sehr gehaltvoll.

Müsliriegel mit Cranberries aus dem Ofen




Zutaten:
160 g Haferflocken
4 EL Sonnenblumenkerne
4 EL Sesam
4 EL Leinsamen
100 g Cranberries
100 g Haferflakes
50 g Butter
10 EL lauwarmes Wasser
10 EL Zuckerrübensirup
Butter in einem großen Topf mit dem Sirup und Wasser schmelzen und kurz aufkochen lassen, restlichen Zutaten dazu geben und kurz karamellisieren lassen.

Müsliriegel in Form bringen und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech 20 Min. bei 160°Grad backen. (Vorsichtig werden schnell zu dunkel !!!! )

Müsliriegel mit Cranberries aus dem Kühlschrank

Zutaten :
200 g Butter
50 g brauner Zucker
150 g Zuckerrübenirup
400 g kernige Haferflocken
200 g Cranberrys
1 Prise Salz
Saft einer 1/2 Zitrone


Butter mit Zucker und Sirup in einem großen Topf schmelzen lassen, einmal aufkochen lassen mit Zitronensaft ablöschen restliche Zutaten dazu geben und unter rühren 10 Min. karamellisieren lassen .
Müsli in einen kl. Backrahmen streichen und fest drücken (kl. Nudelholz) und kalt stellen.
Mit einem scharfen Messer in Riegel schneiden 

beide Sorten sind hübsch verpackt und in einer Keksdose ein paar Wochen haltbar.



wie so oft inspiriert durch Steph vom "Kleiner Kuriositätenladen"

Kommentare:

dekoratz hat gesagt…

gelungen + super verpackt
viele liebe grüsse

Karin hat gesagt…

@dekoratz: die nicht gebackenen sind mir lieber und geht auch schneller.. an dem anderen Rezept muss ich noch ein bisschen herumdoktern :-) *knuffel*

IPH hat gesagt…

Uns, meinem Sohn und mir, gefallen die nicht gebackenen auch besser ;) daher haben wir beschlossen diese auch nachzumachen.
Schönen Sonntag LG Irene

Karin hat gesagt…

@IPH: nachdem die Müsliriegel etwas gelegen haben schmecken mir beide richtig gut.. langsam wird es schwer :-) aber ich werde die Tage auf jeden Fall nochmal welche mit Aprikosen versuchen :-) LG Karin