Freitag, 24. Februar 2012

Osterpralinen

hier kommen jetzt endlich die Rezepte für euch:


Cappucciono  / Eierlikör / Mango-Orangen-Trüffel


Mango-Orangen-Trüffel

Zutaten:
100g Sahne
75g Glukosesirup
330g Weiße Kuvertüre
40g Aromapaste Mango
50ml Grand Marnier

Die Sahne mit dem Glukosesirup aufkochen und vom Herd nehmen. Die Kuvertüre zugeben und rühren, bis sich die Kuvertüre komplett aufgelöst hat. Wenn die Masse abgekühlt ist (ca. 25°C), die Aromapaste und Grand Marnier zugeben und glattrühren. Die Masse in die Hohlkörper bis kurz unter den Rand abfüllen. Später, möglichst am nächsten Tag, mit temperierter, weißer Kuvertüre die Hohlkörper verschließen.


Cappuccino-Eier

Zutaten:
100 g Sahne
30 g Glukosesirup
5 g löslicher Espresso
200 g weiße Schokolade
100 g Vollmilch Schokolade

Die Sahne mit dem Glukosesirup aufkochen, Espresso dazu geben und gut verrühren und vom Herd nehmen. Die Kuvertüre zugeben und rühren, bis sich die Kuvertüre komplett aufgelöst hat. Wenn die Masse abgekühlt ist (ca. 25°C) in die Hohlkörper bis kurz unter den Rand abfüllen und mit dunkler Kuvertüre verschließen.


Eierlikör-Eier


Zutaten:
200 g weiße Schokolade
50 g Butter
Mark einer Vanilleschote
100 ml Eierlikör

Schokolade und Sahne über dem Wasserbad schmelzen, mit dem Mark der Vanille gut verrühren, Eierlikör dazu geben und alles kräftig aufschlagen bis die Masse kalt und "fluffig" ist .
Masse in die Hohlkörper füllen und mit weißer Schokolade verschließen.

Kommentare:

Daniela hat gesagt…

oh Hilfe Katrin...mach mir nicht den Mund wässrig!
Ich glaube, ich muß doch mal in dem Patisserieversand bestellen.
Liebe grüße

Dani

Verboten gut ! hat gesagt…

Kann ich die bestellen ;)
Die sehen ja Wahnsinnig lecker aus ;o)

Lg Kerstin

Petra hat gesagt…

Hallo Karin!
Ich gehe mal davon aus, dass du den Glucosesirup auch von Pati hast, oder? Und wie bist du mit den Aromapasten zufrieden? Schmecken sie sehr künstlich oder doch genießbar?
Fragende Grüße

Barbara hat gesagt…

Die sehen wirklich zum Anbeißen aus!

Karin hat gesagt…

@Daniela: das ist ja der Sinn der Sache... will euch doch in die Küche locken :-)

@Verboten gut! wir können ja mal über eine Tausch-Aktion sprechen :-)))

@Petra: ja den Glucosesirup hab ich von Pati, die Aromapaste habe ich zum ersten mal bestellt und war mit der Qualität sehr zufrieden aber natürlich schmeckt es etwas künstlich und in Zukunft werde ich sicher eine andere Lösung für "fruchtige" Pralinen finden... aber genießbar auf jeden Fall !!!!!!

@Barbara: falls du die nächsten Tage wieder die Autobahn hier vorbei bretterst bieg doch mal auf die B2 nach Roth ab :-)

liebe Grüße Karin

antje hat gesagt…

Die sehen ja oberlecker aus!!!! SAg mal was ist Glucosesirup und wo bekommt man den. Und wo bekommst du die Hohlkörper her?

Karin hat gesagt…

@antje: Glucose und die Hohlkörper bestelle ich bei www.pativersand.de

liebe grüße karin

Janina hat gesagt…

Die sehen so lecker aus, allerdings werde ich die nicht so hinbekommen. Da muss ich noch ein bischen üben, bis ich mich daran traue. Ich Danke Dir für das Rezept.
Herzliche Grüße Janian

antje hat gesagt…

@ Karin: Danke für deine Antwort. Hab grad hier http://www.chefkoch.de/forum/2,14,304035/glukosesirup-blitzschnell-selbst-machen.html gesehen,dass man Glukosesirup wohl auch selbst machen kann. Hast du damit schon Erfahrung?

Thomas hat gesagt…

Hallo,

die Pralinen sehen wirklich toll aus. Nur das verlinkte Rezept liefert leider keinen Glukosesirup, sondern einen Invertzucker, was in diesem Fall aber auch verwendet werden kann. Glukosesirup wird aus Stärke hergestellt und lässt sich eigentlich in der heimischen Küche nicht selbst produzieren.

Viele Grüße
Thomas

Petra hat gesagt…

Karin noch eine Frage zu den Eierlikörpralinien: Sahne oder Butter?
Danke und liebe Grüße
Petra

Karin hat gesagt…

@Petra: ich habe nur 50 g Butter dazu gegeben... und keine Sahne :-)

liebe Grüße Karin