Donnerstag, 15. Oktober 2009

Kürbisgnocchi mit Paprikasauce


das passiert wenn man am Abend nur schnell noch zur Nachbarin geht und über eine
große Kiste voll Hokkaidokürbis fällt.

Meine liebe Nachbarin hat eine ganze Kiste Kürbis bekommen und sagt zu mir: " Nimm mal 2-12 Kürbis mit, ich kann die nicht alle essen!"

Gesagt getan ... Nur dann still auf dem Sofa sitzen wenn einem gelesene Rezepte durch den Kopf schwirren kann ich nicht ... nicht mehr.

Also habe ich folgendes Gericht nachgekocht, gelesen wie so oft bei den Küchengöttern.

Ich habe die Gnocchimasse in einen Spritzbeutel mit einer großen Lochtülle gegeben und über dem kochenden Wasser kleine "dicke Würmer" mit einem Messer abgeschnitten.. das geht extrem schnell.


Zutaten:

500 g Muskat- oder Hokkaidokürbis, 80 g Weizenmehl Type 1050, 1 Ei (Größe S), 2 EL frisch geriebener Parmesan, Salz, schwarzer Pfeffer, geriebene Muskatnuss, 2 rote Paprikaschoten, 2 Schalotten, 1 Knoblauchzehe, 20 g Diätmargarine, 4 EL trockener Rotwein, 150 ml Gemüsebrühe, 1/4 TL getrocknete Fines Herbes oder Kräuter der Provence,



Den Backofen auf 200° vorheizen. Den Kürbis in Spalten schneiden, putzen und den Muskatkürbis schälen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Kürbisspalten darauflegen und im heißen Ofen (Mitte, Umluft nicht geeignet) 20-30 Min. vorgaren, dann abkühlen lassen.


Den Kürbis durch ein Sieb streichen. Mehl, Ei, Parmesan, Salz, Pfeffer und 1 Prise Muskat zufügen und unterkneten. Den Teig zugedeckt ruhen lassen.


Inzwischen für die Sauce die Paprikaschoten waschen, halbieren, putzen und in Stücke schneiden. Die Schalotten und den Knoblauch schälen und in Würfel schneiden.


In einer beschichteten Pfanne 10 g Margarine erhitzen, Schalotten- und Knoblauchwürfel darin glasig dünsten. Die Paprikastücke dazugeben und 3 Min. mitdünsten. Mit Wein und Brühe ablöschen und zugedeckt 10 Min. garen.


Paprika in einen Rührbecher geben und mit dem Stabmixer fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und den Kräutern würzen. Die Sauce zurück in die Pfanne geben und warm stellen.


In einem großen Topf reichlich Wasser aufkochen und leicht salzen. Vom Teig mit zwei Teelöffeln Nocken abstechen und im siedenden Wasser garen, bis sie hochsteigen. Die Gnocchi aus dem Wasser heben, abtropfen lassen und in einer Schüssel warm stellen.


Die übrige Margarine in Stückchen auf den Gnocchi verteilen. Dazu die Paprikasauce reichen.

Kommentare:

dekoratz hat gesagt…

sieht toll aus - laß uns doch ein kochbuch machen - mit dem spruch, dem rezept und dem bild des Tages...

Gela hat gesagt…

He ihr zwei - macht doch nen Kalender! Rezepte, Menü-, Deko- und Bastel Tipps + den Spruch des Tages *grins*

Das mit den Kürbisgnocchi war Gedankenübertragung

knuddelgrüße!

süße-hex hat gesagt…

und dem Deko/Bastel-Tipp des Tages
@gela das ist eine gute Idee.. aber dann müsstest du mit machen..
ich koche, Barbara dichtet und du bastelst Karten.
Gute Idee.. wann treffen wir uns fürs erste Layout :-))?

dekoratz hat gesagt…

Kochen im Kartengarten mit nem super Spruch, dem Basteltipp der Saison und alles fototechnüsch und textlich fröhlich und schteilich dokumentiert - wir fangen an mit einem fotobuch - und enden auf der buchmesse...