Dienstag, 3. April 2012

Bärlauch-Grissini




da sitzt man auf dem Sofa, genießt einen kochfreien Abend, da die Mittesser diese Woche in der Kantine essen und dann springen einem diese köstlichen Bärlauch-Grissini von Martin "Einfach ein schönes Leben" auf den Bildschirm.

Frischer Bärlauch wurde heute vom Bauern gebracht *mmmhhhhhhh* und geplant war ein Bärlauch-Risotto... aber manchmal kommt es anders als man plant und daher bin ich nochmal in meine Küche geschlichen und habe diese herrliche Knabberei gebacken... ich konnte mich einfach nicht wehren :-)

Und wer braucht schon einen "Vorteig" wie Martin so schön schreibt ... das Ergebnis überzeugt mich... also los.. ab in den Wald Bärlauch zupfen :-)

Zutaten:
500 g Dinkelmehl
20 g Weizengrieß
8 g Salz
20 g Hefe
25 g Olivenöl
350 ml lauwarmes Wasser
10 g geriebene Zitronenschale
25 g Bärlauch

Aus allen Zutaten (bis auf den Bärlauch) einen Hefeteig kneten und an einem warmen Ort 15 Min. gehen lasse.
In der Zwischenzeit den Bärlauch fein hacken unter den Hefeteig kneten und weitere 25 Min. gehen lassen.
Backofen auf 200° Grad vorheizen.
Hefeteig ausrollen, in 2 cm breite Streifen schneiden auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backpapier legen.
Ofen auf 180° Grad reduzieren und die Grissini  ca. 30 Min. backen.

Da Martin in seinem Rezept etwas Dampf im Ofen fordert habe ich mit der Wassersprüher ganz unten in den Ofen etwas Wasser gegeben... hat herrlich gedampft .. schnell die Türe wieder zu und warten .... mhhhh wie das duftet.



Kommentare:

einfach ein schönes Leben hat gesagt…

Liebe Karin,

da kann man nicht meckern, die schauen ja zum anbeißen genial knusprig aus. Ich hab mein Bierchen schon aufgemacht, aber ich glaube ich muss doch meine eigenen essen.

Erlauchte Grüße

Martin

Verboten gut ! hat gesagt…

Wunderbare Knabberei für Ostern, passt zu meinem Osterbrunch.
Danke für deinen leckere Idee

LG Kerstin