Samstag, 20. Juli 2013

Johannisbeer-Joghurt-Mousse-Torte

Kühlschrank-Torten sind ja im Sommer sowieso der Renner.. aber in diese hab ich mich schlichtweg verliebt.
Sie ist zwar etwas aufwändig aber das Ergebnis ist traumhaft, fluffig, sommerlich und nicht zu süß.

Zutaten für 28cm Backring:
200 g Löffelbiskuit
120 g flüssige Butter

1,2 kg frische Johannisbeeren (rote + schwarze)
12 Blatt weiße Gelatine
10 Blatt rote Gelatine
400 g Puderzucker
2 sehr frische Eier (Bio)
100 g Zucker
400 g Schlagsahne
2 Päck. Vanillezucker
1 Schnapsglas Johannisbeerlikör
500 g Joghurt 1,5% Fett 

Für den Boden die Löffelbiskuit zerkrümeln und mit der flüssigen Butter vermischen.
Brösel in einen Backrahmen geben und mit einer Gabel festdrücken. Kühl stellen.

Die Johannisbeeren waschen, vom Stiel zupfen (eine handvoll zum garnieren wegnehmen)  mit dem Puderzucker mischen und pürieren. Die pürierten Beeren durch ein dünnes Sieb streichen.

Für die Mousse jeweils die rote und weiße Gelatine kaltem Wasser mind. 10 Min. einweichen.


Sahne steif schlagen.

Eier mit 100 g Zucker und Vanillezucker  über dem Wasserbad ca. 3 Min. cremig schlagen, weiße Gelatine in einem kl. Topf vorsichtig flüssig werden lassen und vorsichtig zu den Eiern gießen, gut rühren.
Johannisbeerlokör dazu geben und verrühren.
Joguhrt nach und nach unter die Eimasse rühren zum Schluß die Sahne unterheben.

Die Hälfte der Joghurt-Mousse auf den Boden gießen und im Kühlschrank fest werden lassen.

Die rote Gelatine ebenfalls im Topf vorsichtig flüssig werden lassen (geht sehr schnell und darf nicht kochen).
Ein paar EL pürierte Früchte zur Gelatine geben und gut verrühren, Gelatine jetzt schnell unter die Fruchtmasse rühren.

3/4 der Früchte zum restlichen Joghurt-Mousse geben und gut verrühren. Joghurt-Frucht-Mousse auf den Kuchen geben (am besten über einen Kochlöffel laufen lassen damit sich die zwei Massen nicht vermischen).

Kuchen mind. 4 Stunden (am besten über Nacht) kühlen.
Restliches Johannisbeerpüree im Kühlschrank aufheben und am nächsten Tag im Wasserbad vorsichtig erwärmen damit es wieder flüssig wird.
Fruchtspiegel im Kühlschrank fest werden lassen.

Früchte für die Deko ( ich habe noch ein paar Brombeeren gehabt) mit etwas Puderzucker vermischen und bevor der Spiegel ganz fest ist auf die Torte geben.




Kommentare:

Dinkelhexe hat gesagt…

Die Torte ist mal wieder ein Kunstwerk.... Traumhaft schön.
Vielen Dank für das Rezept :)
Liebe Grüße, Renate

Petra hat gesagt…

Genial und traumhaft schöne Bilder. Habe gerade überlegt, ob ich alle Zutaten dafür habe - auf dem Plan steht aber Erdbeerrolle... Also dann demnächst.
Liebe Grüße

Barbara hat gesagt…

Traumhaft schön - ein richtiges Prachtexemplar. Kompliment!

Montag ist Backtag hat gesagt…

Oha genau das richige für das schwül warme Wetter hier :D Kann ich ein Stück abhaben ?

Myriam hat gesagt…

Wow, die sieht zum Anbeißen aus! Danke fürs Rezept. Werde ich gerne ausprobieren.
Internetten Gruß
Myriam

Werner hat gesagt…

Perfetto!
Bei solchen Fotos deiner Backkünste, da muss Mann ja schwach werden!

Ciao Werner