Samstag, 6. Oktober 2012

Pfirsich-Mokka-Torte

Sonnenschein, liebe Freunde zum Kaffee, da darf es schon mal was besonderes sein :-)
deshalb gab es heute eine Pfirsich-Mokka-Torte und eine große Tasse Kaffee. 
Die Torte braucht etwas Zeit und sollte gut gekühlt werden, doch das Ergebnis ist umwerfend.
Nussig, leichter, lockerer Biskuittboden, fruchtig, sahnig und oben drauf der Kaffee-Kick :-)



Zutaten 26cm Backring:
5 Eier
100 g Zucker
100 g gem. Mandeln
50 g Dinkelmehl
Pr. Salz
4 EL Birnengelee
1 große Dose 1/2 Pfirsiche


600 g Sahne
100 g Sahne
2 Päckchen Sahnesteif


250 ml starken Kaffee
40 g Zucker
1 Päckchen Tortenguß klar

ein paar Schoko-Mokkabohnen

Eier trennen, Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen.
Eigelb mit dem Zucker schaumig schlagen, Mehl und Mandeln unterrühren, Eischnee unterheben.
Teig in eine 26er Springform / Backring geben und ca. 30 Min. bei 160° Grad backen.
Boden gut auskühlen lassen.
Boden einmal durchschneiden, Tortenring drumherum stellen, den unteren Boden mit etwas Marmelade bestreichen, Pfirsiche abtropfen lassen und den Boden legen.
Sahne mit Zucker und Sahnesteif steif schlagen (ein paar Löffel für die Garnitur aufheben) und auf die Früchte geben.
Zweiten Boden auf die Sahne legen und etwas andrücken. Kuchen mind. 2 Stunden im Kühlschrank kühlen.
Kaffee mit Zucker und Tortenguß nach Packungsangabe zubereiten, kurz abkühlen lassen und auf den Kuchen geben. In Kühlschrank vollständig fest werden lassen.



Torte aus dem Ring lösen, mit der restlichen Sahne und den Schoko-Mokka-Bohnen verziehen.

Kommentare:

Elkes bunte Mischung hat gesagt…

Habe ich die nicht erst irgendwo gelesen? Dachte mir aber dann, der Guß oben mit dem Kaffee, der ist vielleicht recht wabbelig. Was meinst du? War die Schicht oben ok? Schmeckte die denn auch oder sollte man die lieber weglassen? Lecker sieht sie schon aus.
LG von Elke

Karin hat gesagt…

Hallo Elke,
in der aktuellen "meine Famile & ICH" ist eine ganz ähnliche Torte, jedoch habe ich keine Aprokosen verwendet und auch keine Mokka-Sahne. Der Mokka-Guß ist der hammer und gibt der Torte den richtigen kick :-) würde ich auf keinen Fall weg lassen.
LG Karin