Dienstag, 1. Mai 2012

Bärlauch-Würzpaste

 
natüüüüüüüüüüüüüürlich wird heute gegrillt und das Grillfleisch ist schon eingelegt, heute mal in einer Bärlauch-Würzpaste die ich vor kurzem gewerkelt habe um auch im Sommer in den Genuß von Bärlauch zu kommen.

Zutaten für 2 kl. Gläser:
1 Bund frischer Bärlauch
100 g Rapsöl
10 g Fleur de Sel

Bärlauch waschen, trocken schütteln, grob hacken mit Öl und Salz im Mixer (oder mit dem Pürierstab) pürieren.
Paste in zwei Gläser abfüllen, etwas glatt streichen und ca. 1/2 cm Öl auf die Paste geben so bleibt sie gut verschlossen im Kühlschrank mehrere Monate haltbar.




Kommentare:

Elkes bunte Mischung hat gesagt…

Liebe Karin,
das klingt oberlecker! Wo kriegst Du deinen Bärlauch her? Aus dem Garten?
Gibts hier bei uns kaum, auch nicht zu kaufen! Vielleicht könnte ich mir für nächstes Jahr einen pflanzen. Ist das eine Zwiebelpflanze?
Liebe Grüße von Elke

Karin hat gesagt…

Liebe Elke, ich bekomme den Bärlauch hier vom Bauern :-) du kannst ihn natürlich auch Pflanzen und er kommt jedes Jahr wieder doch dauert es sehr lange bis er sich selbst ausgesäht hat. Im Wald findest du auch oft ganze Bärlauchfelder... vielleicht nächstes Jahr mal auf die Jagd gehen. Liebe Grüße Karin

Jacqueline Bier hat gesagt…

Das klingt so lecker Karin!
Ich bedaure es wirklich, dass ich Momentan weder über einen Mixer noch über einen Pürierstab verfüge. Vielleicht klappt es ja nächstes Jahr.

Liebe Grüße
Lily