Freitag, 30. September 2011

Schoko-Esspresso-Kuchen

gesehen und stibitzt bei Steph ... 

sie schreibt: mehr geht nicht! 
ich sage: wie geil ist der denn?


auch ich werde bei Käsekuchen und Schokoladenkuchen hellhörig und so musste ich auch dieses Rezept ausprobieren und ich bin begeistert.
Ein unglaublich leckerer Schokoladenkuchen mit Suchtgefahr!!!!

mein kl. Mitesser sagte nur: Mama, wie geil ist das denn... 
und schwuppdiwupp hat er ein Stückchen verdrückt.




Hier kommt das Rezept von Steph, ich habe es eins zu eins übernommen und es ist grandios !!!

Zutaten (für eine Springform mit 18-20 cm Durchmesser)
250 ml frisch gebrühter, heißer Espresso
100 g Kakaopulver
2 Eier 
150 ml Sonnenblumenöl
200 g Mehl
200 g brauner Zucker 
5 g Backpulver
5 g Natron 
5 g Salz 
1 Prise Muskat, frisch gerieben

Glasur 
100 ml Sahne 
25 g Butter 
2 g Salz 
75 g Vollmilchschokolade
15 g Kakaopulver
Zubereitung
200 ml des noch heißen Espressos mit dem Kakaopulver verrühren, die restlichen 50 ml beiseite stellen.
Die Eier und das Öl mit dem Mixer verrühren, bis eine mayonnaiseähnliche Konsistenz erreicht ist. 
Mehl, Zucker, Salz, Backpulver, Natron und Muskat in einer Schüssel trocken miteinander vermischen. Die Espresso-Kakao-, sowie die Eier-Ölmischung dazu geben und mit einem Holzlöffel unterheben. 
Eine Springform gleichmäßig buttern und mit Kakaopulver ausstäuben, den Teig einfüllen und im auf 180°C vorgeheizten Backofen ca. 45 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). 
In der Zwischenzeit die Milchschokolade grob hacken. Die Sahne mit dem Kakaopulver zum Kochen bringen, von der Herdplatte ziehen und die Schokolade einrühren. Solange Rühren, bis sich die Schokolade komplett aufgelöst hat, dann die Butter und das Salz ebenfalls zugeben und verrühren.
Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und ca. 15 Minuten abkühlen lassen, dann vorsichtig den Ring der Springform lösen und den Kuchen stürzen oder den Kuchen mit einem Holzbrett beschweren, so dass die Oberseite grade wird. Mit dem restlichen Espresso beträufeln und den Kuchen komplett auskühlen lassen. 

Die Schokoladenglasur auf dem Kuchen verteilen.







Kommentare:

PrinzessinN hat gesagt…

Ohhh der sieht total lecker aus. Ich glaub, muss am Wochenende backen :o)

Sanni hat gesagt…

Darf.nicht.hingucken.Darf.nicht.hingucken. *mantra*

MrsCake hat gesagt…

Der Schokokuchen klingt wirklich toll und sieht mega lecker aus :)

Anja hat gesagt…

das sieht sooo lecker aus! *soforthabenwill*

Karin hat gesagt…

@PrinzessinN: Herzlich Willkommen auf meinem Blog !!!

@all: ihr solltet DIESEN Schokokuchen unbedingt ausprobieren.. er schmeckt am nächsten Tag nochmal so gut :-)

liebe Grüße Karin

silly's paper design hat gesagt…

liebe karin,

dies ist die versuchung pur ... aber ich mache mir rein gaaaar nichts aus schokolade ... nein, nein, nein ...! schokolade ... ja,ja,ja ... was für eine versuchung !

lg
Silke