Samstag, 3. September 2011

Zwetschgenkuchen auf Mürbteig- Biskuitboden mit Zimtstreusel



wiiiieeee? Zwetschgen auf Biskuit und darunter ein "kracherder" Mürbteigboden?
Niemals... das dachte ich bis gestern auch!!

Gestern machten wir uns auf den Weg nach Schloß Langenburg um dort die Gartentage zu besuchen ... herrlich kann ich euch sagen und auf jeden Fall eine Reise wert :-)

Nach einer großen Runde und schweren Füßen schleppten wir uns in das Schlosscafé mit einem unschlagbar schönen Ausblick über Langenburg und genossen die Sonne bei einem Eiscafé dazu bestellte ich einen Zwetschgenkuchen mit Sahne.

Als der Kuchen dann auf dem Tisch stand und ich den ersten Bissen mit der Gabel abgestochen hatte merkte ich das es kein Hefeteig war... die Untersuchung ging los und ich war super überrascht.. aber nein, das kann doch garnicht sein, Biskuit unter Zwetschgen auf Mürbeit?
Wie soll sich das denn backen lassen? Schnell fragten wir in der Küche nach (so etwas kann man ja nicht unbeantwortet lassen ) und die nette Dame an der Kuchentheke bestätigte uns das es sich tatsächlich um einen Biskuitteig handelt der ohne Zwetschgen auf dem Mürbteig vorgebacken wurde.



Na was glaubt ihr was ich heute gekauft habe? genau richtig : Zwetschgen !!

Natürlich wollte ich nicht gleich ein ganzes Blech backen denn ich erwartete eine mittlere Katastrophe und berechnete die Menge für eine 20er Springform bzw. 1/3 Blech

Zutaten für den Mürbteig:
100 g Dinkelmehl
30 g Zucker
1 Pr. Salz
1 Eigelb
50 g kalte Butter

aus allen Zutaten einen glatten Mürbteig kneten und diesen mind. 30 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.

In der Zwischenzeit habe ich die Zwetschgen gewaschen, entkernt und eingeschnitten.

Zutaten für die Zimtstreusel:
50 g kalte Butter
50 g Zucker
100 g Dinkelmehl
Zimt nach Geschmack

alle Zutaten mit dem Handrührgerät schnell schlagen damit kl. Streusel entstehen.

Zutaten für den Biskuitteig:
1 großes Ei
20 g Zucker
40 g Dinkelmehl
20 g Wasser
1 Pr. Salz

Das Ei mit Zucker, Salz und Wasser sehr schaumig schlagen Dinkelmehl zügig unterheben.

Mürbteig ausrollen und ohne !!! einen Rand hoch zu ziehen in die Form legen, Biskuit darauf verteilen und glatt streichen.
Den Boden bei 175° Grad im vorgeheiztem Backofen 10 Min. backen lassen und dann kurz auskühlen lassen.

Zwetschgen auf den Boden legen, mit Zimt und Zucker bestreuen Streusel darüber verteilen und weiter 20 Min. backen lassen.



Dieser Zwetschgenkuchen ist natürlich etwas aufwändiger und der Schüsselberg in der Küche größer... ABER... das lohnt sich allemal und ist jede Spülhand wert.
Ein herrlicher Zwetschgenkuchen auf einem "kracherden" Mürbteig, die Zwetschgen sanft eingebettet in fluffigem Biskuit unter einer traumhaften Streuselhaube dazu Sahne !!!



Kommentare:

Nessie hat gesagt…

Oh Mann - klingt das lecker. Den werde ich in jedem Falle nachbacken. Dankeschoen!

Farina hat gesagt…

Mir läuft das Wasser im Mund zusammen ... Ich liebe Zwetschendatschi und diese Variante kannte ich noch nicht.

LG Silvia

Karin hat gesagt…

@Nessie: ich freu mich schon auf deinen Bericht wie es euch geschmeckt hat :-)

@Farina: dann auf zum Backofen und Zwetschgen gekauft :-)))

liebe Grüße Karin