Freitag, 13. November 2009

Schichtlebkuchen


Wiederholungstäter !

Letztes Jahr hatte ich dieses Rezept ausprobiert da ich viele Oblaten übrig hatte
aber dieses Jahr steht das super einfache Rezept von Anfang an auf meiner Weihnachtsbäckerei
to-do-liste.

Wie so oft gefunden bei www.küchengötter.de

Zutaten:

400g Nougat, 200 g Spekulatius, 50 g gehackte Haselnüsse und 75 g gehackte Erdnüsse, 50 Oblaten (5 cm Ø)


Den Nougat im Wasserbad bei mittlerer Temperatur schmelzen. Inzwischen die Spekulatius im Blitzhacker fein zerkrümeln. Die Kekskrümel mit den gehackten Nüssen unter den geschmolzenen Nougat mischen.


Mit einem Messer die Nougatmasse etwa 1/2 cm dick bis zum Rand auf die erste Oblate streichen, eine zweite Oblate daraufsetzen.
Noch eine Schicht Nougat auftragen und mit einer dritten Oblate abschließen. Mit den restlichen Oblaten genauso verfahren. Die fertigen Schichtlebkuchen auf ein Brett legen, mit einem zweiten Brett beschweren und in den Kühlschrank stellen.
Nach 30 Min. herausnehmen und mit einem scharfen Messer halbieren.

Kommentare:

Sivie hat gesagt…

Klingt lecker, aber da braucht man ja viel Platz im Kühlschrank.

Schatz - wie Liebling hat gesagt…

Jippi - 'Backen' ohne Ofen!
Super für zwischendurch, wenn man keine Lust auf Dampf in der Küche hat - und wenn das Wetter endlich mitmacht, braucht man auch keinen Kühlschrank, sondern kann durch zur Schaustellung auf dem Balkon oder der Terasse schonmal die Nachbarn neidisch machen!! ;-)
Ich hab das Nougat in meinem Schokofondue eingeschmolzen und in der Zwischenzeit die Nußmischung hergestellt.
Dabei hab ich die Erdnüsse durch gehackte Mandeln ersetzt, nur 2/3 der Haselnüsse genommen und das 1/3 (also 25 Gramm) mit Haselnußkrokant ersetzt.
Oh, cruncht das schön beim Reinbeißen!