Dienstag, 13. Juli 2010

Chocolate Chip Cookies von und mit den Wise Guys

passend zum Blogevent:

Blog-Event LVIII - Kulinarisches aus Literatur und Film (Einsendeschluss 15. Juli 2010)

ist mir doch wieder dieses schöne Lied der Wise Guys über den weg gelaufen und haben mich zum backen inspiriert :-))




280 g Zucker, 40 g Zuckerrübensirup, 200 g weiche Magarine, 2 Eier, 400 g Mehl, 1 TL Natron, 1 TL Vanillepulver, 1/2 TL Salz, 300 g Schokolade


Chocolate Chip Cookies
In die erste Schüssel Zucker, zweihundertachtzig Gramm, und Zuckerrübensirup (wenn wir so was ham). Davon nehm ich vierzig Gramm und mixe geschwind, so lang, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.
Dazu zweihundert Gramm weiche Margarine und zwei frische Eier. Dann die selbe Schiene: Wieder alles gut verrühr'n, denn das ist der Schlüssel zum Erfolg.
Und jetzt brauch ich noch 'ne Schüssel.
Vierhundert Gramm Mehl, jeweils einen Teelöffel Natron und einen Vanillepulver ungesüßt, ich glaub', das war's schon.
Ach nee, 'nen halben Teelöffel Salz, jetzt fällt's mir ein!
Das Ganze gut vermischt in die erste Schüssel rein, und nochmal rühr'n, doch nur kurz, denn es wär' schade, wenn die Kekse zäh würden. Jetzt ist die Schokolade, dreihundert Gramm, in kleinen Stücken unter den Teig zu heben.
Den Teig in einen luftdichten Behälter geben.
Chocolate Chip Cookies Ich backe Chocolate Chip Cookies und meinen Chocolate Chip Cookies kann keine widersteh'n (du wirst schon seh'n).
Den Teig vierundzwanzig Stunden in den Kühlschrank stellen, dann ham die Kekse Biss, und wer Biss hat, muss nicht bellen.
Jetzt mach ich mir nen netten Tag und ne schöne Nacht, und morgen wird das Werk vollbracht: Den Backofen heizen auf hundertachtzig Grad Backpapier aufs Blech, dann mach ich den Teig parat: In fünfzig kleinen Kugeln aufs Backblech drauf, Abstand halten, denn die Dinger geh'n auf! Dann auf der mittleren Schiene 'ne Viertelstunde backen, Zeit genug zum Spül'n und um die Schüsseln wegzupacken.
Ofen aus, Klappe auf.
Das Schönste, was es gibt: Die Sekunde der Vollendung, die jeder Künstler liebt und habe ich mal Pech und seh ein paar Verbrannte, bin ich ein braver Neffe und schicke sie der Tante.
Die guten Kekse soll mein Schatz probier'n,

P.S.: Die Zutaten kann man lustig variier'n... Chocolate Chip Cookies

hier das Video dazu !!

Kommentare:

Evi hat gesagt…

Haha, da waren sie entweder sehr inspiriert oder haben sehr viel Blödsinn im Kopf gehabt, als sie das geschrieben haben. ;) Danke für den Beitrag!
Das Foto tut bei mir nicht so ganz, vielleicht ist der Link kaputt?

Anonym hat gesagt…

Hallo Lieblingstupferl,
ich war grad am Stöbern wegen den "gläsernen Cookies" - als Geschenk für einen lieben Menschen der eigentlich schon alles hat - :o) Und da bin ich doch glatt bei diesen kleinen, runden, leckeren Hüftgoldproduzenten hier hängengeblieben. Die kommen auf alle Fälle mit ins Weihnachtspackerl *sabber*

Danke für die tolle Idee! :o)
*dickesKnuddel* vom "katherl"

Karin hat gesagt…

@kathi: schööööööööööön dich hier zu lesen :-) freut mich wenn ich dich inspirieren konnte.. und das ich jetzt Wise Guys höre, daran bist du schuld :-) DANKE dafür. *knuffel*