Samstag, 7. Dezember 2013

Nachgemacht: Apfel-Quark-Auflauf

Vor ein paar Wochen haben sich mal wieder ein paar Genussesser in Würzburg getroffen und ich durfte dabei sein.
Der liebe Werner und viele andere haben tolle Bilder geschossen und Berichte geschrieben und ich kann euch die Blog´s nur ans Herz legen. 
Hinter jedem steckt ein toller, echter, realer Mensch zum lieb haben !! 
Danke ihr lieben und ein extra Danke nochmal an Noémi, Simone, Evi und Werner für die Organisation und einen wunderbar leckeren Abend auch wenn wir vor dem Nachtisch bereits wieder fahren mussten, wir wollten den Babysitter das erste mal nicht direkt an seine Grenzen bringen.
Ich freue mich auf nächstes Jahr.

Noémi (Sammelhamster)
Simone (Pi mal Butter)
Werner (Cucina e piu)
Evi (kyche)

Ann-Katrin (Dillspitzen)
Barbara (Barbaras Spielwiese)
Harald (cahama)
Jutta (Schnuppschnüss)

Kathi (Kochfrosch)
Petra (Brot und Rosen)
Petra (Chili und Ciabatta)
Ralf (Würzblog)
Sus (Corumblog)
Tina (Foodina)
Ulrike (Kraut & Rüben)
Uwe (HighFoodality)
Aber warum erzähle ich euch das alles?
Ja genau.. zurück zum Apfel-Quark-Auflauf!
 
Der liebe Werner hat für JEDEN Teilnehmer kleine Gläser mit diesem köstlichen Auflauf gefüllt, im Ofen gebacken und mit einem Holzherz als Kerzenständer, toll verpackt von Noémi, mitgebracht!
Das kleine Gläschen war natürlich schnell verputzt und sofort stand fest das muss in großen Mengen gebacken werden und das habe ich heute endlich geschafft :-)
Vielen Dank lieber Werner für das leckere Rezept und das Smillakind kann schmatzen du hättest Tränen in den Augen gehabt !!!
Hier kommt das Orginalrezept von Werner das ich bis auf die Butterflöckchen genau so gebacken habe!!!
Zutaten:
50g Margarine
100g Zucker
1EL Vanillezucker
2 Eier
Abrieb einer Zitrone
1 Prise Salz
500g Quark
125g Grieß
1 Päck. Vanillepuddingpulver
3 TL Backpulver
4‐5 EL Milch
3 Apfel, kleingeschnitten
1 Handvoll Rosinen
Zimt

Zubereitung:
Den Backofen auf 175°C vorheizen.
Alle Zutaten zu einem Rührteig verarbeiten, Äpfel und Rosinen unterheben.

Den Auflauf ca. 45 Min. backen.
Evtl. mit Alufolie abdecken damit er nicht zu dunkel wird. 

Kommentare:

sammelhamster hat gesagt…

Beim nächsten Mal ist Smilla mit von der Partie!

Werner hat gesagt…

Smilla wird den Auflauf jetzt jede Woche fordern 😀

Ciao Werner

Heike hat gesagt…

Mir läuft beim Lesen schon das Wasser im Mund zusammen, muß ich nächste Woche mal testen.