Dienstag, 21. Dezember 2010

Seelenfutter

da meine beiden Männer heute Abend nicht zu Hause essen sondern auf einen Geburtstag eingeladen sind zu dem ich krankheitsbedingt leider nicht mitgehen kann gibt es heute etwas was NUR mir schmeckt :-)

Wirsing-Kartoffel-Topf mit Mettwürstchen 

6 kl. Kartoffeln schälen und in 1 cm große Würfel schneiden
1/2 Stange Lauch in feine Ringe schneiden
1/2 kl. Kopf Wirsing in mundgerechte Stücke scheiden.
1 EL Margarine in einem Topf schmelzen Lauch dazu geben und kurz anschwitzen,
Kartoffeln dazu geben und ca. 2 Min. anbraten, Wirsing dazu geben kurz mitbraten  mit 
250 ml Gemüsebrühe ablöschen.
Gemüse auf kleiner Hitze garkochen mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen etwas Sahne dazu geben.
Mettwürstchen in dicke Scheiben schneiden zum Gemüse geben und warm werden lassen.

und dabei fällt mir auf das ich doch viel öfter das kochen sollte was MIR schmeckt.. wieder mehr Gemüse (Wirsing wie feeeiiiin)  ... Seelenfutter für die Mutter .. das wird ein guter Vorsatz für das Jahr 2011 und meine Männer werden sicher dabei nicht zu kurz kommen !!


Blog-Event LXIII - Gute Vorsätze für das Neue Jahr (Einsendeschluss 15. Januar 2011)

Kommentare:

Petra hat gesagt…

Sieht gut aus. Lass es dir schmecken und werde bald wieder ganz gesund!

dekoratz hat gesagt…

da wäre mir der geburtstag auch ein bißchen egal ... njamm ...

DerSilberneLöffel hat gesagt…

So lecker wie sich das liest, ist die Portion aber recht klein. Da würde ich den ganzen Abend vor dem Fernseher davon naschen. Guten Appetit und gute Besserung!

Karin hat gesagt…

@Petra: Danke :-)

@dekoratz: das nächste mal sag ich dir bescheid !! :-)

@DerSilberneLöffel: also 6 Kartoffeln und 1/2 Kopf Wirsing war doch ganz schön viel.. ich stibitz mir immer wieder was aus dem Topf wenn ich an der Küche vorbei komme :-)

LG Karin

sammelhamster hat gesagt…

Wundert mich, dass das deine Männer nicht mögen!!
Gute Besserung.

Juliane hat gesagt…

Vielen Dank für Deinen Beitrag!

Deinen guten Vorsatz finde ich prima, und er reimt sich ja auch noch :) Auf den Wirsing-Kartoffel-Topf hätte ich jetzt auch Appetit, ist noch was da? ;-)

Viele Grüße und schöner Tag noch,
Juliane

einfachbento hat gesagt…

He, _Du_ sitzt doch an den "Schaltstellen der Macht", sprich den Kochtöpfen... Bei uns wird gegessen, was auf den Tisch kommt. So kennen wir beide das von zu Hause. Ich nehme gern auf Wünsche Rücksicht, aber auf Gemüse verzichte ich deswegen nicht (Fleisch esse ich auch). Wem das Gemüse nicht recht ist - jo, der kann ja mehr Kartoffeln haben.

Mein Mann hat seine Meinung zur Größe von Fleischportionen übrigens gründlich revidiert, seit er bei den Herrmannsdorfer Landwerkstätten die absolut süßen Weideschweine entdeckt hat. Wer die Dicken mal über die Wiese galoppieren sieht, kann sie echt nur süß finden! Die leben dort natürlich auch nur (viiiel besser), um in der Fleischtheke zu landen...
Dialog letzte Woche (es gab Steaks vom Halsgrat):
Er: "Das ist aber lecker"
Ich: mmmmampf
Er: "Wo sind die her?" - interessiert
Ich: mmmmampf (woher wohl?)
Er: "Sind das etwa die von Herrmanndorf?" - entsetzt - "Die von der Wiese?"
Ich: "Nein, aus der Fleischtheke"

...
So ist das eben, wenn man begreift, dass man Tiere isst und nicht nur Fleisch. Das relativiert einiges.

Anja hat gesagt…

Vielen Dank für das tolle Rezept, das werde ich gleich heute nachkochen. Ich hab zwar keine Mettwürstchen zu Hause, aber Speckwürfel, da muss ich halt ein bisschen was abwandeln. Mal schauen, was meine Kinder dazu sagen... aber ich freue mich schon drauf!
LG Anja

zorra hat gesagt…

Ein schöne Vorsatz, und ja ich denke auch dass eine Männer dabei nicht zu kurz kommen.