Montag, 9. September 2013

Im Test: Cafissimo PICCO von Tchibo



Heute ist sie nun angekommen die neue kleine Cafissimo PICCO von Tchibo.
Eine kleine und sehr kompakte Kaffemaschine die auch in der kleinsten Küche Platz findet oder auch gut im Wohnwagen mitgenommen werden kann.

Die Handhabung ist denkbar einfach und kinderleicht zu bedienen.


In der Bedienungsanleitung heißt es:
  • 2 Brühdruckstufen für die Zubereitung von Espresso und Caffè Crema
  • sehr einfache Handhabung durch 1-Knopf-Bedienung
  • abnehmbarer 0,9-l-Wassertank für bis zu 6 Tassen Caffè Crema
  • frei programmierbare Getränkemenge
  • höhenverstellbare Auffangschale (auch für Latte Macchiato-Gläser geeignet)
  • sehr schnelles Aufheizen (ca. 30 Sek.)
  • 40 Monate Garantie
  • verbindet kleines Format mit modernem Design
  • erhältlich in verschiedenen Farben




Alle Punkte kann ich mit "JA" stimmt beantworten und der Kaffee schmeckt mir wirklich gut.
Was mir allerdings nicht so gut gefällt ist dass die Auffangschale sowie das Tropfgitter sehr lose angebracht ist und schnell verrutscht oder ganz aus der Halterung geht.
Auch die kleine Öffnung vom Wassertank gefällt mir nicht so gut zum befüllen ist sie sicher ausreichend nur bei der Reinigung des Tanks sehe ich so meine Probleme. Ich selbst nehme nur gefiltertes Wasser, so spare ich mir das lästige entkalken und die Ablagerung im Wassertank doch hat vielleicht nicht jeder diese Möglichkeit.

Neben verschiedener Cafissimo Kapseln wurden auch zweierlei Zuckermischungen für Caffè Crema und für Espresso mitgelifert die ich sehr Spannend finde und eine schöne Idee dem Kaffee eine neue Geschmacksrichtung zu geben.

Die enthaltene Milchschaum-Komposition finde ich allerdings nicht so toll.

Zutaten:

Magermilchpulver (40%), Glukosesirup, gehärtetes Pflanzenfett, Zucker, Süßmolkenpulver, Stabilisatoren: E340, E339, Milcheiweiß

Da bleibe ich doch lieber bei ganz normaler Milch.

Mein Fazit:
Eine schöne kleine Kaffeemaschine die Spaß macht, frisch und jung im Design,  flotte Farben die  Bedienung ist einfach und die Verarbeitung gut.

Kommentare:

Nessie hat gesagt…

Klingt interessant. Wir hatten mal eine Senseo Maschine gekauft, sie ausprobiert - und sofort zurueckgebracht, der Kaffee hat uns ueberhaupt nicht geschmeckt. Was mich an deiner Madchine reizt, ist ide kleine Groesse, da wir nicht soviel Stellflaeche haben. Schade, dass mir niemand sowas zum Ausprobieren zur Verfuegung stellt...
So bleibe ich lieber bei meiner "normalen" altmodischen Kaffeemaschine.
Liebe Gruesse,
Nessie

Jan vom EMK-Team hat gesagt…

Hallo Karin, klasse Beitrag und die Fotos sind ebenfalls sehr gut geworden. Wir hatten die PICCO auch im Alltagstest und konnten Sie ausprobieren. Unser Fazit fiel positiv aus. (Den Beitrag gibt es hier zu lesen: http://espressomaschinen-kaffee.de/2013/11/angetestet-die-vierte-kaffeemaschine-von-tchibo-cafissimo-picco/)

Viele Grüße
Jan vom EMK-Team