Montag, 30. September 2013

Dinkel-Cannelloni mit Kürbis-Hackfleisch-Füllung

Heute kommt mal ein etwas aufwendigeres Gericht aber die Mühe lohnt sich alle mal.
Herbstzeit ist Kürbiszeit und ich freue mich jedes Jahr auf diese bunte Zeit.


 Nudelteig habe ich aus 300g Dinkelmehl, 3 Bio-Eiern, 2 Eigelben und 1 TL Salz hergestellt.
60 Min. in Folie gewickelt bei Zimmertemperatur ruhen lassen.
Den Teig anschließend auf eine Größe von 60x40 cm ausgerollt.

 Für die Füllung habe ich 500g gemischtes Hackfleich mit einem in Wasser eingeweichtem Brötchen vermengt und mit Salz, Pfeffer und Senf kräftig gewürzt.
Einen kl. Hokkaido Kürbis habe ich geschält, halbiert, dir Kerne entfernt, fein gehobelt und mit drei in Ringe geschnittenen Frühlingszwiebeln in der Pfanne mit etwas Öl angebraten.
Mit Salz, Pfeffer und Muskat gewürzt.

 Alles zusammen aufgerollt, in 5 cm dicke Scheiben geschnitten und in eine gefettete Auflaufform gesetzt


 Aus 1 EL Butter, 1 EL Dinkelmehl und 400 ml Milch eine Mehlschwitze geköchelt mit Salz und Pfeffer gewürzt und zum Schluß (nicht mehr kochen lassen) 100 geriebenen Gouda darin geschmolzen.
Die Sauce über die Cannelloni gießen und bei 180° Grad ca. 40 Min. im backofen backen.



mir hat es super geschmeckt und meine Mitesser haben sich ordentlich den Bauch voll geschlagen.

Kommentare:

bajka hat gesagt…

Das klingt super lecker. Das wird es bei uns demnächst auch mal geben. Vielleicht schaff ich das sogar jetzt am langen Wochenende.

Sonny hat gesagt…

Jetzt habe ich Hunger! Sieht und hört sich lecker an.
Gruss Sonny