Mittwoch, 27. März 2013

Quarkkuchen mit Wartezeit



Wir warten auf den Frühling, wir warten auf ein paar Sonnenstrahlen, wir warten auf bessere Laune... dann können wir auch mal auf einen Quarkkuchen ohne Boden warten.
Im aktuellen Heft "Lust auf Genuss" habe ich einen Quarkkuchen  ohne Boden gefunden der während dem backen immer wieder aus dem Ofen genommen wird damit er sich ein bisschen ausruhen kann. So soll verhindert werden das der Kuchen Risse bekommt und nach dem backen zusammen fällt.

ABER genau das ist mir passiert... der Kuchen ist irre aufgegangen obwohl ich mich genau an die Ruhezeiten gehalten habe, ist gerissen und am Schluss wieder zusammen gefallen.

Nach 30 Min. bei 150° Grad soll der Kuchen 10 Min. auskühlen, dann erneut 20 Min. backen, wieder 10 Min. auskühlen und das ganze noch 2 wiederholen.

Der Kuchen ist trotzdem irre saftig und fluffig geworden!!

Zutaten für 26cm Form:
125 g weiche Butter
Schalenabrieb einer Bio-Limette
250 g Puderzucker
1 Pr. Salz
5 sehr frische Eier
1 kg Magerquark
200 g Sahne 
2 Päckchen Sahne-Puddingpulver

Butter, Puderzucker, Salz und Limettenschale sehr schaumig schlagen, Eier nach und nach unterrühren, Pudingpulver, Sahne und Quark dazu geben und gut unterheben.
Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Form geben und wie oben Beschrieben backen....
oder bei 150° Grad 120 Min. ohne Ruhepausen :-)



     

Kommentare:

dekoratz hat gesagt…

Bei den! Farben! schaut man dann lieber auf den Teller, als zum Fenster hinaus.
Viiiiiiiele Grüße an Zwergi!!!

Raccoon with Spoon hat gesagt…

Halli Hallo^^

Mhhmmm~ der sieht richtig lecker aus! Aber ich steh eh auf alle Arten von Quarkkuchen/Cheesecakes. Und dann mit den Erdbeeren dazu. Einfach himmlisch!
Liebe Grüße
Saskia