Sonntag, 28. Juni 2009

Johannisbeerkuchen im Glas



mal wieder ein tolles Rezept von GU das sich herrlich verfeinern lässt.. in diesem Fall mit frischen Johannisbeeren.

Zitronensaft habe ich weg gelassen da die Beeren schon genug Säure mitbringen.









Zutaten:

200 g weiche Butter, 150 g Zucker, 1 EL Zitronensaft, 4 Eier (Größe M), 150 g Mehl, 1 TL Backpulver, 75 g Speisestärke, Öl und Semmelbrösel nach Belieben für die Gläser


Einmachgläser mit Öl einpinseln, den Glasrand aussparen. Nach Belieben mit Semmelbröseln ausstreuen. Die Gummiringe zum Verschließen der Gläser in kaltes Wasser legen. Backofen auf 175° (Umluft 160°) vorheizen.


Die Butter mit Zucker und Zitronensaft cremig rühren. Die Eier nach und nach unterrühren. Das Mehl mit Backpulver und Speisestärke mischen, auf die Eiercreme sieben und locker unterrühren. Teig in die vorbereiteten Gläser füllen und auf dem Rost im Backofen (Mitte) 35 Min. backen.


Gläser mit Topflappen oder Küchentuch aus dem Ofen nehmen. Zum Aufbewahren die Gummiringe auf die Innenseite der Glasdeckel legen, Glasdeckel auflegen und die Kuchen im Glas mit den Klammern heiß verschließen. Die Kuchen an einem kühlen Ort aufbewahren. Sie halten sich 3-4 Wochen frisch. Zum Servieren Kuchen abkühlen lassen und aus den Gläsern stürzen.


www.küchengötter.de

Kommentare:

IPH hat gesagt…

Hallo SüsseHexe, habe heute deinen Johannisbeerkuchen im Glas nachgebacken und muss sagen echt gut gelungen, Danke. Ich teile wohl die selbe Leidenschaft, koche aber lieber als backen. Hin und wieder mache ich für Freunde dann auch mal den Partyservice und da kommt so ein leckerer Kuchen sicher gut an.

Liebe Grüße und toller Blogg
irene

süße-hex hat gesagt…

@IHP: Herzlich Willkommen auf meinem Blog, es freut mich wenn der Kuchen gut angekommen, den wollte ich auch längst mal wieder machen :-)
Liebe Grüße Karin