Donnerstag, 24. Oktober 2013

Nussschnecken

Nussschnecken kannte ich seither nur mit Hefe oder Blätterteig aber Eva von Deichrunner´s Küche schrieb mir mit Schnecken vom Blech aus Quárk-Öl-Teig den Mund wässrig.


Quark-Öl-Teig kenne ich eigentlich nur bei Apfelstrudel nach einem Rezept von meiner Oma .
Ich liebe Quark-Öl-Teig und Nussschnecken sowieso also habe ich gestern eine Nachtschicht eingelegt (ich hätte ja sowieso nicht schlafen können) und habe diese HERRLICHEN Schnecken gebacken.

Der Teig ist schnell zubereitet, die Zutaten habe ich immer im Haus und die Schnecken sind herrlich saftig und nicht trocken.

Die Idee keinen Zuckerguss über die Schnecken zu kippen sondern sie mit Marmelade zu bepinseln gefällt mir außerordentlich gut. So werden die Schnecken nicht unnötig süß und bekommen eine herrlich fruchtig Note.

Toll.

Zutaten für 16-20 Stück:
250 g Magerquark
100 g Rapsöl
80 ml Milch
80 g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker
500 g Dinkelmehl 630
1 Päckchen Backpulver

Für die Füllung:
2 EL Honig
1 Ei
1/2 TL Zimt
200 g gem. Haselnüsse
100 g Sahne
30 g flüssige Butter
Apfelgelee

Quark, Öl, Milch, Zucker und Vanillezucker glatt rühren.
250 g Mehl unterrühren.
Das restliche Mehl mit dem Backpulver mischen, auf die Arbeitsfläche geben, Quarkmasse darauf geben und mit den Händen zu einem glatten Teig kneten.
Quark-Öl-Teig in Frischhaltefolie gewickelt 30 Min. im Kühlschrank ruhen lassen.

In einer Schüssel Honig erhitzen, Ei dazu geben und glatt rühren.
Zimt, Haselnüsse und Sahne dazu geben und gut vermengen.

Quark-Öl-Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, mit der flüssigen Butter bestreichen, Nussfüllung darauf geben und glatt streichen. Den Teig von der langen Seite her aufrollen und nochmals 30 Min. kühl stellen.

Backofen auf 160° Grad (Umluft) vorheizen.
 
Die Teigrolle in 3 cm dicke Scheiben schneiden auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, etwas flach drücken und bei 160° Grad ca. 20 Min. backen.

Schnecken mit Gelee bestreichen und weiter 5 Min. fertig backen.



Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hmmm lecker, die würde ich auch zum Kaffee essen... wann kommst? Grüssle Tine

Lemmie hat gesagt…

Danke für dieses tolle Rezept. Mein Mann liebt Nussschnecken.
Lieben Gruß
Lemmie