Samstag, 26. Oktober 2013

Buchweizen-Blini mit Lachs

Heute kommt mal wieder ein schnelles Rezept.
Da ich zur Zeit immer wieder frische Hefe übrig habe da in den meisten Brotrezepten immer nur 7-15 g frische Hefe benötigt werden ist dieses Rezept genau richtig um den letzen Krümel Hefe zu verbrauchen.


Buchweizen-Blini mit einer schnellen Senfcreme und Räucherlachs

Zutaten für ca. 20 kl. Blini:
300 ml Milch
10 g frische Hefe
1 EL Butter
1 Ei
1 TL Salz
200 g Buchweizenmehl

200 g Sauerrahm
200 g Räucherlachs
3 TL Senf
Dill, Zucker, Salz, Pfeffer, ÖL

Das Mehl in eine Schüssel geben und in die Mitte eine Mulde drücken.
2 EL Milch erwärem und mit etwas Zucker die Hefe darin lösen.
Die Hefe in die Mulde gießen, mit etwas Mehl anrühren, mit Mehl zudecken und 15 Min. gehen lassen.
Die restliche Milch mit der Butter etwas erwärmen und mit dem Ei und Salz zum Mehl geben und zu einem glatten Teig rühren.
Teig nochmal 30 Min. gehen lassen.

Sauerrahm mit Senf, Salz, Pfeffer und Dill zu einer Creme verrühren.

In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und aus dem Teig ca. 20 kl. Blini bei mittlerer Hitze goldbraun backen.
Blini mit Lachs und Senfcreme anrichten.



Kommentare:

Julia_Bakes! hat gesagt…

Mmmmh, Blinis kenn ich von früher!! Die sind eine super Idee, so mit Lachs....lecker!! :)
Alles Liebe
Julia

Karen hat gesagt…

Danke für dieses tolle Rezept ! Ich habe es heute ausprobiert und wir sind begeistert - es war das 1 Mal, dass ich Blini gemacht habe, da ich kein Buchweizenmehl bekommen habe (weiß gar nicht, ob es das bei uns gibt) habe ich "Traditionsmehl" Weizen-Hafer verwendet. War auf jeden Fall sehr lecker und gibt es bei uns ab nun sicher öfter !
LG, Karen