Sonntag, 16. Juni 2013

Nachgemacht: Puddinghörnchen



Diese leckeren Puddinghörnchen erobern die Bloggemeinde *klick*  *klick*  *klick*  und ich konnte mich auch nicht länger wehren.
Angesteckt hat uns alle die liebe Manu von Manu´s Küchengeflüster  die uns mit ihren tollen Bildern das Wasser im Mund zusammen laufen lässt.

Da ich keinen Thermomix habe habe ich das Rezept auf meine Küchenausstattung angepasst.

Zuerst habe ich aus 300 ml Milchr, 2 EL Zucker und einem Päckchen Himbeerpudingpulver einen dicken Pudding gekocht.
Nach dem Abkühlen habe ich einen großen Schluck Eierlikör untergerührt.

Für den Hefeteig habe ich 1/2 Würfel frische Hefe mit 1 TL Zucker zerlaufen laufen lassen.

In eine große Rührschüssel habe ich 500 g Dinkelmehl, 4 EL Zucker, eine Pr. Salz und 1 TL Backpulver vermischt. Eine kleine Mulde eingedrückt.
Die flüssige Hefe in die Mulde geben und mit etwas Mehl anrühren, mit Mehl bedecken und ca. 10 Min. gehen lassen.

250 ml zimmerwarme Milch mit 100 ml Rapsöl und einem Eigelb zum Mehl geben und zu einem glatten Teig rühren.

Den Teig habe ich in 12 Stücke geteilt, mit etwas Öl auf der Arbeitsplatte ausgerollt, mit Pudding gefüllt und aufgerollt.



Die gerollten Hörnchen habe ich mit einer Eigelb-Sahne-Mischung bestrichen und mit Mandelblättchen bestreut.

Die Hörnchen habe ich dann genau 13 Minuten bei 180° Grad gebacken.
Perfekt !!!

Die Hörnchen sind superweich, nicht zu süß, nicht trocken und für meinen Geschmack genau die richtige Menge Pudding.

Kommentare:

katrin kme hat gesagt…

Mmmmmmmmmmmh! Sieht das lecker aus!
Toll!

Lg, katrin

Kiki Mueller hat gesagt…

Lecker - da läuft einem das Wasser im Mund zusammen. ich liebe Pudding ... hast du dieses Aufgeschnittene selbst gemacht oder hast du da einen Stecher??
LG
Kiki

Karin hat gesagt…

@Kiki:
ich hab so eine Rolle zum Herstellen von Gittern mit allen ziehbaren Teigen (wie Blätter-, Strudel- oder Quarkölteig) für Apfelstrudel, Apfel-
taschen, Pizzataschen, u. s. w.

liebe Grüße Karin

Anonym hat gesagt…

Hallo Karin,

ich lese schon seit einiger Zeit deinen Blog und koche hin und wieder etwas nach... Alles ist superlecker!
Morgen werd ich mich an diese köstlich aussehenden Hörnchen machen... Allerdings weiß ich nicht, wie ich die Hefe mit dem Zucker zerlaufen lasse...

Löst Du sie in einem Schluck Wasser?

Viele Grüße

Jana

Anonym hat gesagt…

... ich nochmal: Hefe schmilzt mit Zucker von selbst.. konnte nicht warten, habs probiert, jetzt sind sie im Ofen.....

Jana

Karin hat gesagt…

@Jana: ganz genau :-) Hefe löst sich mit dem Zucker und wird ganz flüssig.
Lass mich wissen wie sie gelungen sind :-)

liebe Grüße Karin

Anonym hat gesagt…

Sie sind ein Traum :-)

Jana