Samstag, 18. Mai 2013

Schokoladen-Quark-Mousse-Torte




Die Tage war ich mal auf der Suche nach einem Kastenkuchen Rezept und bin bei www.lecker.de auf dieses Rezept mit dem Titel "Dreifarbiger Schoko-Käsekuchen" gestoßen.
Die Zusammensetzung erinnert mich eher an eine Quark-Mousse ohne Ei als an einen Käsekuchen. 
Käsekuchen kommt für meinen Geschmack aus dem Backofen und nicht aus dem Kühlschrank.
Trotzdem hat mir die Idee so gut gefallen das ich die Torte für Morgen vorbereitet habe.

Im Original Rezept werden Butterkekse verwendet die ich durch Löffelbiskuit ersetzt habe und damit nicht immer ein Schluck Sahne übrig bleibt habe ich 400 g Sahne anstelle 300 g verwendet.

Die Torte erfordert Geduld und Zeit und zum Schluss bleibt ein ganzer Berg Schüsselchen übrig die gespült werden müssen, dennoch finde ich das Ergebnis toll und der Aufwand lohnt sich alle mal.



Zutaten:

  • 125 g Löffelbiskuit
  • 80 g Butter
  • 6 Blatt Gelatine
  • 100 g Zartbitter-Schokolade
  • 100 g Vollmilch-Schokolade
  • 100 g weiße Schokolade
  • 500 g Magerquark
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 400 g Schlagsahne
  • Backpapier
  • Frischhaltefolie 
 
  • Löffelbiskuit in einen Gefrierbeutel geben und mit einer Teigrolle zu Bröseln zerkleinern. Butter schmelzen, mit den Keksbröseln mischen. Masse auf etwas Backpapier zu einem Rechteck (ca. 11 x 26 cm) verteilen, andrücken und kalt stellen. Kastenform (1,5 Lieter Inhalt: 11 x 26 cm) mit Wasser ausspülen und mit Folie auskleiden. 
  • Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Von allen Schokoladensorten je 100 g getrennt hacken und nacheinander über einem warmen Wasserbad schmelzen. Quark, Zucker und Vanillin-Zucker verrühren. Gelatine ausdrücken und auflösen. 
  • 3 EL Quarkmasse einrühren, dann in die übrige Quarkmasse rühren. Sahne mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen. Quarkmasse dritteln, unter jede Portion eine flüssige Schokolade rühren und jeweils 1/3 der Sahne unter heben.
  • Dunkle Quarkcreme in die Form füllen und verteilen, dann vorsichtig die Vollmilch-Creme darauf verstreichen und mit der weißen Quarkcreme abschließen. Keksboden vom Backpapier lösen, vorsichtig auf die Quarkcreme legen und leicht andrücken. Für ca. 8 Stunden kalt stellen.
 





Kommentare:

Jasmin Bo hat gesagt…

Ui, sieht gut aus, wird ausprobiert.

Wo kriegst du denn die Schokoladen-Chips her? Ich finde immer nur die dunklen Chips.

Melli hat gesagt…

Sieht toll aus. Das erinnert mich ein bißchen an wellen am Strand ;-)

Karin hat gesagt…

@Jasmin: ich bestelle die Schokolade immer bei Pati-Versand.

liebe Grüße

Melanie hat gesagt…

Die sieht ja toll aus . Also echt klasse bestimmt auch für den Sommer ganz toll.

Jasmin S. hat gesagt…

mmmh.. sieht richtig lecker aus. Den werde ich sicherlich mal testen.
Lg Jasmin (sjasmin.blogspot.de)

Tonia S hat gesagt…

Ein schönes Blog!!! Eben erst entdeckt:)

Thomas hat gesagt…

Klasse, das sieht ja sehr verführerisch aus. Klingt zwar nach etwas Arbeit, aber ich denke, das muss ich auch einmal versuchen. Vielen Dank.