Sonntag, 10. November 2013

Kartoffel-Kürbis-Brot

Heute war das Wetter gruselig regnerisch und die Nacht war kurz.
So habe ich mich heute in meine Küche verkrümelt, eine Kerze angezündet und habe gebacken.
Brot, Brot und Brot für den Vorrat.

Dabei habe ich ein neues Rezept ausprobiert und ich bin mal wieder restlos begeistert.

Kartoffelbrot schmeckt mir sowieso aber Kartoffel-Kürbis-Brot ist wirklich klasse.
Es ist saftig und weich aber nicht lapprig und die Kruste ist schön knackig.



Das Rezept habe ich in der aktuellen Ausgabe SCHROT & KORN gefunden jedoch wurde es dort in einer Kastenform und nicht im Topf gebacken und die Zwiebeln habe ich ganz weg gelassen so kann man das Brot mit süßem oder herzhaftem Belag essen.




Dazu habe ich gestern vom lieben Werner  noch ein paar tolle Tipps zum Brotbacken bekommen die ich sofort Anwenden konnte! Danke !!

Zutaten:
350 g Butternut Kürbis
250 g Kartoffeln
500 g Dinkelmehl 1050
1 TL Salz
11 g Trockenhefe
15 g Honig
1 Ei

2 EL Rapsöl


Kürbis und Karoffeln schälen, in kleine Würfel schneidend, in 100 ml Wasser weich kochen und fein pürieren.
Das Kartoffel-Kürbis-Püree etwas abkühlen lassen und mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig kneten.
30 Min. bei Zimmertemperatur gehen lassen.
Den Teig etwas platt drücken und zweimal falten. Mit dem Schluß nach unten in ein mit einer Stoffwindel ausgelegstes Gärkörbchen legen, zudecken und nochmal 30 Min. gehen lassen.

Den Backofen mit dem leeren Topf auf 230° Grad vorheizen.

Den Brotteig in den heißen Topf kippen (Topflappen nicht vergessen)  und bei 200° Grad ca. 45 Min. backen.


Kommentare:

Ina hat gesagt…

SUPPPER!

Sandra / from-snuggs-kitchen hat gesagt…

Das schaut wirklich großartig aus! Ich hatte bisher nur ein reines Kürbisbrot, aber diese Variante werde ich dann auch mal testen :D

zorra hat gesagt…

Sieht perfekt aus! Und was waren die Tipps, bin doch neugierig. ;-)

Dekoratz hat gesagt…

Das "Brotmachen" macht schon Spaß, und wenn das Resultat dann auch noch so! aussieht -super schön.
Liebe Grüße!

Talis Bastelballon hat gesagt…

Sieht gut aus und hört sich lecker an,werde ich mal probieren,mal sehen ob es mir gelingt.Einen tollen Blog hast Du da werde ich öfters rein
schauen.

VLG und immer gutes gelingen wünscht Petra