Donnerstag, 31. Juli 2014

Whoopie Pies und Minzsirup


Hallo Ihr Lieben,

heute kommt endlich mal wieder ein Lebenszeichen von mir .
Uns geht es sehr gut und der ganz normale Wahnsinn hat uns fest im Griff . Das große Lieblingskind will 18. Jahre alt werden die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und die kleine Dame nimmt die restliche Zeit in Anspruch.
Inzwischen läuft und "babbelt" sie und ist ein großer Sonnenschein der uns die Tage erhellt und uns zu einer wahnsinnig glücklichen Familie macht. 

Bei und wird immer noch täglich gekocht und gebacken doch fehlt mir oft die Lust und Kraft alles zu verbloggen, ich hoffe ich kann immer wieder einmal ein paar Rezepte für euch aufschreiben ich hätte da noch ein paaaar Bilder für euch in meinem Klickerkasten.



Heute habe ich für euch ein paar herrliche Whoppie Pies.
Oft schon habe ich mich an den herrlichen kleinen Kuchen probiert, war aber noch nie wirklich begeistert und meistens war die "Marshmallow-Füllung" nicht so geworden wie ich sie mir vorgestellt habe.

Diese Füllung ist so einfach wie genial und schmeckt herrlich süß und ist toll fluffig.. so wie ich mir das immer gewünscht habe.

Die Wohppie Pies gibt es in den unterschiedlichsten Geschmacksrichtungen und Füllungen doch so klassisch sind sie mir am liebsten.



Zutaten für 14 - 18 Stück:
125 g weiche Butter
90 g brauner Zucker
90 g Zucker (extrafein)
1 Bio-Ei
Mark einer Vanilleschote
2 TL Backpulver
50 g Kakao (ungesüßt) 
1/2 TL Salz
250 ml Milch

Zutaten für die Füllung:
50 ml kochendes Wasser
1 EL Pulvergelatine
175 g Zucker (extrafein)
75 ml Zuckerrübensirup
1 1/2 EL kaltes Wasser

Backofen auf 180° Grad vorheizen.
Butter mit dem Zucker sehr cremig aufschlagen, Vanilleschote aufschneiden, Mark herauskratzen und mit dem Ei gut in die Buttermasse rühren.
Mehl, Backpulver, Salz, Kakao und Milch dazugeben und zu einem glatten Teig rühren.

Mit einer Spritzbeutel (Lochtülle) 5 cm große Kreise auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen (unbedingt genug Abstand halten) und ca. 
8 - 10 Min. backen.
Die heißen Whoopies vorsichtig mit einer Palette auf ein Kuchengitter heben und auskühlen lassen.

Für die Füllung das kochende Wasser in eine Schüssel geben und die Gelatine einstreuen und so lange rühren bis sie sich aufgelöst hat.
In einem Topf das Wasser mit dem Zucker und dem Zuckerrübensirup aufkochen lassen und in einem kleinen Strahl zur Gelantine gießen, dabei auf höchster Stufe mit dem Handrührgerät schlagen.
Die Masse mind. 5 Min kalt schlagen bis sich eine sehr dickflüssige, lockere und blasse Masse ergibt.

Die Masse mit einem geölten Esslöffel auf die Whoopies geben, einen zweiten Whoopie oben drauf setzten und im Kühlschrank kühlen.


Und wer von euch gerne After Eight mag kann die Füllung noch mit ewtas Minzsirup aromatisieren.

Zutaten für 200 ml Minzsirup:
500 g frische Minzeblätter
200 ml kochendes Wasser
125 g brauner Zucker 
evtl. ein paar Spritzer frischer Limettensaft  

Zubereitung:
Minzblätter vom Stängel abzupfen, in eine Schüssel geben, mit kochendem Wasser übergießen und eine Stunde zugedeckt ziehen lassen. 
Sud abgießen und mit dem Zucker aufkochen, etwas eonköcheln lassen.
Limettensaft dazu geben und in eine sterile Flasche abfüllen.


Kommentare:

sammelhamster hat gesagt…

Schön, hier von dir zu lesen!
Hört sich trotz Blogauszeit nach einer richtig schönen Zeit bei euch an :-)

Tonkabohne Sabine hat gesagt…

Liebe Karin,
Schön von Dir zu lesen...
Das Rezept vom Pfefferminz Sirup kommt mir wie gerufen :-)
Deine Kleine ist ja schon richtig groß!
Herzliche Grüsse,
Sabine

Anonym hat gesagt…

liebe karin, danke für das Rezept für die whoopie-pies das sicher ausprobiert wird und schön, dass du wieder da bist!
alles liebe
c

Shippymolkfred hat gesagt…

Da werde ich doch gerade daran erinnert, dass ich schon immer mal Whoopie Pies machen wollte...danke fuer das Rezept.
GLG Shippy

Lara hat gesagt…

Die sehan ja köstlich aus. Und Minze ist allemal eine Versuchung wert. Ein tolles Rezept!